Abo
  • IT-Karriere:

Neustart: Deutsche Büchersuche Libreka

Deutsche Literatur im Volltext durchsuchen

Aus dem sehr sperrigen Begriff "Volltextsuche online" (VTO) wurde nun Libreka. Deutsche Verlage wollen schon seit längerem eine Büchersuche aufbauen, die im Volltext durchsucht werden kann und im Endstadium auch die Bestellung von Büchern umfassen soll. Vorerst gibt es eine Vorschauversion der Suche.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Inhalte für Libreka stammen von den deutschen Verlagen, die bestimmen können, wie und in welchem Umfang sie Texte aus Büchern digital zur Verfügung stellen. Damit bleibt die Kontrolle über die Veröffentlichung der Inhalte bei den Verlagen. Sie können festlegen, welche Titel im Volltext im Internet bereitstehen und wann bei Bedarf etwa nur das Inhaltsverzeichnis im Internet zu finden ist. Sie können außerdem dafür sorgen, dass bestimmte Titel nicht in der Libreka-Suche auftauchen.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Mit Hilfe von Libreka soll der Buchhandel elektronische Bücher (E-Books) besser vermarkten können. Voll einsatzfähig wird Libreka nach einem Bericht der Financial Times Deutschland im Jahr 2008 sein. Der Marketing- und Verlagsservice (MVB) des Buchhandels soll bereits mehr als 300 Verlage zur Teilnahme am Libreka-Projekt überredet haben.

Im ersten Halbjahr 2008 soll Libreka die Möglichkeit erhalten, dass Kunden darüber auch gleich Bücher kaufen können, die sie darüber gefunden haben. Hierbei steht zur Wahl, ob ein Buch im stationären Buchladen hinterlegt, der Titel gleich beim Verlag oder aber als E-Book bestellt wird.

Derzeit gibt es eine Vorschauversion von Libreka, die Interessierte bereits ausprobieren können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
    HP Pavilion Gaming 15 im Test
    Günstig gut gamen

    Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

      •  /