• IT-Karriere:
  • Services:

Google setzt auf Goethe

Spezielle Goethe-Seite anlässlich der Frankfurter Buchmesse gestartet

Google stellt im Rahmen der Buchsuche eine spezielle Webseite mit allem Wissenswertem zu Johann Wolfgang von Goethe ins Internet. Als Anlass dient Google die Buchmesse in Frankfurt am Main. Interessierte können sich auf der Seite durch die Gedichte und Werke von Goethe wühlen und sich über das Leben des deutschen Dichters informieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Webseite soll Einblicke in das Schaffen und Leben von Goethe vermitteln. Über die Webseite lassen sich Goethes Gedichte durchblättern und die Seite informiert darüber, wo ein bestimmtes Werk gekauft oder ausgeliehen werden kann. Neben der Anbindung an die Google-Büchersuche integriert die Seite auch Google Maps, um sich per Landkarte über die Stationen von Goethes Leben zu informieren und ihn auf seiner ersten Reise durch Italien zu begleiten.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Aber auch sonst ist die Goethe-Website auf die Anbindung mit anderen Google-Diensten zugeschnitten. So kann das tägliche Goethe-Zitat auch in die anpassbare Homepage iGoogle integriert werden und es gibt einen Verweis auf Diskussionsgruppen, in denen es um den deutschen Dichter geht.

Die Webseite entstand mit der Unterstützung des Goethe-Wörterbuchs, Arbeitsstelle Hamburg. Dr. Elke Dreisbach, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Goethe-Wörterbuchs, meint dazu: "Das Goethe-Wörterbuch ist ein wichtiges Informationsmittel zur Erschließung der deutschen Sprache und Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts und arbeitet gern mit allen zusammen, die die Bekanntheit von Goethes Werk fördern."

Die spezielle Goethe-Seite ist über www.google.de/goethe ab sofort erreichbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€

Fröhder 15. Okt 2007

...das gibt es nicht nur bei google! :-)

c++fan 10. Okt 2007

Nett, mit der bisherigen Suche war es manchmal garnicht so leicht, eine "brauchbare...

(Alternativ... 10. Okt 2007

Die heutigen Sprachverwurster sind nichtmal der Dreck unter Goethes Fingernägeln. 50...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /