Abo
  • Services:

HP: Laser-Multifunktionsgeräte mit Fax

Energiesparfunktion versetzt das Gerät nach jedem Drucken in den Stand-by-Modus

Mit dem LaserJet M2727 NF bzw. dem LaserJet M2727 NFS hat HP zwei Laser-Multifunktionsgeräte vorgestellt, die vornehmlich für den Büro-Einsatz geeignet sind. Das Schwarz-Weiß-Druckwerk soll bis zu 26 Kopien oder Drucke pro Minute liefern, die Geräte sind zudem als Fax nutzbar. Die Geräte ersetzen den HP LaserJet 3390/3392 AiO.

Artikel veröffentlicht am ,

Der LaserJet M2727 ist für ein monatliches Druckvolumen von 3.000 Seiten gedacht und soll nach dem Druck sofort in den Stand-by-Modus gehen, um Energie zu sparen. Der erste Druck nach dem Aufwärmen soll nach 10 Sekunden vorliegen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Der integrierte Scanner erlaubt eine Abtastung mit 1.200 dpi. Vorlagen können dabei von 25 bis 400 Prozent verkleinert und vergrößert werden. Pro Vorlage lassen sich maximal 99 Kopien in einem Durchgang anfertigen.

Das PC-unabhängige Normalpapierfax besitzt einen 8 MByte großen Speicher, der bis zu 600 Seiten speichern kann. Zudem sind die Geräte mit 120 Kurzwahl- und 16 Zielwahltasten ausgestattet.

Die Geräte der Laserjet-Serie M2727 sind mit einem hintergrundbeleuchteten zweizeiligen Display versehen, das über den Status und die sonstigen Einstellungen informiert. Der Drucker wird über die USB-Schnittstelle mit dem Rechner verbunden oder per Fast-Ethernet ins Netzwerk integriert.

Die Geräte verarbeiten neben DIN-A4-Papier auch Briefumschläge, Transparentfolien, Etiketten oder Postkarten und drucken mit einer Auflösung von 600 x 600 dpi sowie hochgerechnet mit 1.200 x 1.200 dpi und verfügen über eine Duplex-Funktion. Das Standardpapierfach fasst 250 Blatt, es können noch zwei weitere Schächte dazugekauft werden, die die gleiche Kapazität aufweisen. Eine Mehrzweckzuführung kann bis zu 50 Blatt beherbergen. Ins Ausgabefach passen 125 Blatt. Beim HP LaserJet M2727 NFS MFP ist zusätzlich eine Hefteinheit dabei.

Die Multifunktionsgeräte werden mit Treibern für Microsoft Windows 2000, XP und Server 2003, 98 SE, Me, XP-64, Linux (nur Druckertreiber) sowie für MacOS X und mit der Readiris-PRO-Texterkennungssoftware ausgeliefert.

Das HP-Gerät ohne Hefteinheit misst 500 x 406 x 457 Millimeter, das mit Hefter ist 546 mm hoch. Beide sollen ab November 2007 erhältlich sein: der HP LaserJet M2727 NF MFP zu einem Preis von rund 650,- und der M2727 NFS MFP für rund 800,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote

GMX 01. Nov 2007

Fax-Bestätigung Bestätigung meiner Anschrift Bitte ausdrucken, unterschreiben und per Fax...

Ekelpack 10. Okt 2007

Bullshit in, bullshit out


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /