Abo
  • Services:
Anzeige

Intelligente Bildskalierung mit Seamstress

Open-Source-Bibliothek in der Version 1.0 veröffentlicht

Der Bildskalierungs-Algorithmus "Seam Carving" entfernt "intelligent" einzelne Pixel aus einem Bild, so dass sich beispielsweise Proportionen nicht ändern sollen. Seamstress ist eine Programmbibliothek, die diesen Algorithmus implementiert und jetzt in der Version 1.0 erschienen ist.

Entwickelt wurde Seam Carving (PDF) von Shai Avidan und Ariel Shamir. Ziel ist es, beim Skalieren von Bildern nur unwichtige Teile zu entfernen und so beispielsweise Proportionen und Formen unangetastet zu lassen. Zu diesem Zweck wird erst eine "Energiekarte" des Bildes erstellt, um wichtige Bereiche herauszufiltern und die unwichtigen zu entfernen.

Anzeige

Die Open-Source-Bibliothek Seamstress setzt genau diesen Algorithmus um und dient vor allem dazu, in eigenen Anwendungen verwendet zu werden. Um die Funktionen der Bibliothek auszuprobieren, gibt es jedoch auch die GTK+-Anwendung Arachne für Unix-Systeme. Beide Komponenten wurden nun in der Version 1.0 veröffentlicht und sind unter der GPL verfügbar.

In Zukunft soll Arachne auch unter Windows laufen und weitere Bildformate unterstützen. Eine Demonstration der Seam-Carving-Technik gibt es als Video bei YouTube.

Die Webapplikation Rsizr nutzt den Algorithmus ebenfalls. Hier wird zunächst ein beliebiges Bild von der Festplatte herauf geladen und dann mit der Retarget-Funktion der "relevante" Bildausschnitt mit Schiebereglern eingegrenzt. Nach einer mitunter sehr langen Rechenzeit erscheinen dann Griffmarken an den Bildrändern, mit denn das Bild intelligent skaliert werden und beispielsweise vom 16:9 auf das 4:3 Format verändert werden kann, ohne das es zu einem simplen Seitenbeschnitt kommt. Rsizr.com bietet zudem Maskierungswerkzeuge für wichtige und unwichtige Bilddetails.


eye home zur Startseite
Jackson5 09. Okt 2007

]www.dpreview.com/news/0708/07082201seamcarvingimageresizing.asp[

mg 09. Okt 2007

Nö, dafür gibt es immer noch bicubic resize in Photoshop, in der CS2-Variante sogar mit...

Blubb.blubb 09. Okt 2007

Das sagst du der Software Gut beobachtet. Nein, ist absoluter Standard. Sogar bei...

ogdecker 09. Okt 2007

...aber dieser Abschnitt: "Nach einer mitunter sehr langen Rechenzeit erscheinen dann...

bruno 09. Okt 2007

kT



Anzeige

Stellenmarkt
  1. University of Passau, Passau
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  4. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB), München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Das gabs schon früher

    kandesbunzler | 22:00

  2. Re: Geil...

    My1 | 21:58

  3. Gut, dass die damals nicht auf die Idee gekommen...

    marvin_42 | 21:57

  4. Re: IMHO KervyN an Oracle abgeben...

    My1 | 21:57

  5. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    Tigtor | 21:56


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel