• IT-Karriere:
  • Services:

Fenstermanager Fluxbox 1.0 veröffentlicht

Skriptsteuerung vieler Funktionen möglich

Der Unix-Fenstermanager Fluxbox wurde in der Version 1.0 veröffentlicht. Ausgestattet mit einem neuen Standard-Design korrigiert Fluxbox 1.0 vor allem zahlreiche Fehler. Fluxbox bietet auch Funktionen wie Transparenzen, um optisch etwas herzumachen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Viereinhalb Jahre arbeiteten die Fluxbox-Entwickler an den Versionen 0.9.x, bis nun die stabile Version 1.0 veröffentlicht wurde. Diese enthält das Werkzeug Fluxbox-Remote, um die meisten Fluxbox-Kommandos mit Skripten steuern zu können. Enthalten ist auch ein Programm, das automatisch die Fluxbox-Konfigurationsdateien anpasst, wenn die Entwickler die Syntax ändern.

Stellenmarkt
  1. Elite Consulting Network Group über Elite Consulting Personal & Management Solutions GmbH, Essen
  2. ZfP Südwürttemberg, Bad Schussenried

Über ein neues Menü lässt sich die Transparenz eines Fensters einstellen. Fluxbox unterstützt transparente Werkzeugleisten, Fensterdekorationen und Menüs. Alle Änderungen sowie die zahlreichen korrigierten Fehler sind in den Release Notes aufgeführt.

Fluxbox basiert ursprünglich auf dem Blackbox-Window-Manager und ist vollständig zu KDE sowie teilweise zu Gnome kompatibel. Die neue Version steht ab sofort zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Castle 240 RGB V2 für 91,90€, Alphacool Eisbaer 420 für 104,90€, Alphacool...
  2. 315,00€
  3. 49,00€
  4. 89,00€

reto 29. Okt 2007

schau mal hier: http://www.fluxbox-wiki.org/index.php/Faq_Beryl

* 09. Okt 2007

*lol* du hast mir den Tag gerettet! :D Bei der Gelegenheit weiß ich, was ich demnächst...

Chilli 09. Okt 2007

http://fvwm.org/documentation/manpages/unstable/fvwm.php sagt alles ;)

nixx 09. Okt 2007

auf deren seite kommt mir nur die Frage: Was für Zeug nehmen die Jungs bei den geilen...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

    •  /