McAfee schluckt SafeBoot für 350 Millionen US-Dollar

SafeBoot ergänzt Produktsortiment von McAfee

McAfee will das Unternehmen SafeBoot für eine Summe von 350 Millionen US-Dollar in bar übernehmen. Eine entsprechende Vereinbarung gaben die Unternehmen nun bekannt. SafeBoot ist im Bereich Datensicherheit, Zugangskontrolle und Verschlüsselungslösungen auch im mobilen Einsatz aktiv. McAfee will sein Produktsortiment mit der Übernahme erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Integration der Lösungen von SafeBoot in das eigene Portfolio will McAfee seinen Security-Risk-Management-Ansatz ergänzen. Somit kann McAfee Data Loss Prevention sowie Endpunkt-Verschlüsselung mit einer zentralisierten Verwaltung anbieten. Auch im Bereich mobile Datensicherheit will McAfee durch die Übernahme stärker aktiv werden.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer - Big Data (m/w/d)
    STRABAG AG, Köln, Stuttgart
  2. IT-Allrounder Netzwerk (m/w/d)
    Hays AG, Baden-Württemberg
Detailsuche

Nach eigenen Angaben kann SafeBoot derzeit mehr als 4.200 Kunden vorweisen, wovon mehr als 150 in der Top-500-Liste von Fortune der bedeutendsten Unternehmen zu finden sein sollen. Die Kundenbasis verteilt sich wie folgt auf dem Erdball. 47 Prozent der Kunden befinden sich in Europa, dem Mittleren Osten und Asien, während 29 Prozent der Kunden in Nordamerika beheimatet sind und 23 Prozent aus dem Wirtschaftsraum Asien-Pazifik stammen.

Die SafeBoot-Technologien und McAfees Datenschutzlösungen werden zu einer neuen Einheit verschmolzen, die als Data Protection Business Unit fungiert und von Gerhard Watzinger geleitet wird, der direkt an den McAfee-CEO Dave DeWalt berichtet.

McAfee geht davon aus, dass die Übernahme im vierten Quartal 2007 abgeschlossen sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Trevor Milton: Ex-Nikola-Motor-Chef wegen Betrugs angeklagt
    Trevor Milton
    Ex-Nikola-Motor-Chef wegen Betrugs angeklagt

    Die New Yorker Staatsanwaltschaft wirft Trevor Milton vor, mit seinen falschen Aussagen über den Elektroauto-Hersteller vor allem Kleinanleger getäuscht zu haben.

  3. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

Obitus (lat.) 10. Okt 2007

Dieser Müll sollte verboten werden. Bringt eure Software erstmal in Ordnung bevor ihr...

^Andreas... 09. Okt 2007

Das ist wie mit Kondomen. Natürlich kann man es auch ohne tun. Bei anderen...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /