Abo
  • IT-Karriere:

Multifunktionsgeräte mit WLAN, Breitbild und Fax-Voransicht

Brother erneuert seine MFC-Serie

Brother hat in den USA drei neue Multifunktionsgeräte vorgestellt, die mit einem Tintenstrahl-Druckwerk ausgerüstet sind und über LC-Displays im Breitbildformat verfügen. Die netzwerkfähigen Geräte Brother MFC-465CN, MFC-685CW und der MFC- 885CW drucken, scannen, kopieren und faxen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Druckgeschwindigkeiten der Geräte gibt Brother mit bis zu 30 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 25 Seiten pro Minute in Farbe an. Ein extra Papierschacht für 20 Fotopapiere sorgt dafür, dass nicht extra für den Fotodruck der 100 Blatt fassende Hauptpapierschacht geleert werden muss.

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Das Breitbild-Display des MFC-885CW ist 4,2 Zoll groß, das des MFC-685CW 3,3 Zoll und das des MFC-465CN 2 Zoll. Alle Geräte können Fotos durch eingebaute Bildbearbeitungsalgorithmen aufhellen und auch von angeschlossenen Kameras und USB-Sticks aus direkt drucken. Zudem sind Speicherkarten-Leseschächte integriert.

Die Breitbildfunktion wird auch bei der Fax-Voransicht eingesetzt, um eventuell eingegangene Werbefaxe löschen zu können und so Papier zu sparen. Im MFC-685CW wurde zudem ein Anrufbeantworter sowie ein Telefonhörer eingebaut, der MFC-885CW hat gar ein schnurloses Telefon-Handgerät und kann mit drei weiteren Mobilteilen ausgerüstet werden. Die Modelle MFC-685CW und der MFC-885CW verfügen neben USB 2.0 darüber hinaus über WLAN (802.11b/g).

Die neuen Modelle ersetzen den MFC-440CN, MFC-665CW und MFC-845CW. Die Geräte verwenden vier separate Tintentanks. Die schwarze Patrone hat eine Reichweite von 500 Seiten (5 Prozent Deckung) und die farbigen Patronen jeweils für 400 Seiten.

In den USA sollen die Geräte im Oktober 2007 erscheinen. Der MFC-465CN soll 150,- US-Dollar kosten, der MFC-685CW rund 200,- US-Dollar und der MFC-885CW 250,- US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€

MartinP 10. Okt 2007

Naja, BESTENFALLS bekommt man bei gleichen Geräten einen Wechselkurs 1:1 raus. Beispiel...

RalfausHH 09. Okt 2007

Moin, von den Mac-Treibern von Brother liest man ja hauptsächlich Gutes, ich hoffe das...

sssssssssssssss... 09. Okt 2007

wozu brauch ne wlan karte breitbild :\


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /