Abo
  • Services:
Anzeige

Cluster mit 1.600 Prozessoren für Universitäten

IBM und Google wolle Internet-Scale-Computing fördern

Neue Methoden der Software-Entwicklung, mit denen sich die Herausforderungen künftiger Generationen von Internetapplikationen besser bewältigen lassen, wollen Google und IBM mit einer gemeinsamen Initiative fördern. Im Kern geht es darum, Studenten im Bereich paralleles Rechnen besser auszubilden, um so die Möglichkeiten verteilter Rechner-Ressourcen besser nutzen zu können.

IBM und Google bieten dazu Hardware, Software und Dienstleistungen an, um entsprechende Initiativen an Universitäten zu unterstützen. So sollen finanzielle und logistische Hürden für Wissenschaftler verringert werden, die sich mit dem Thema auseinander setzen wollen.

Anzeige

Als erste Universität hat sich die Universität Washington der Initiative angeschlossen, aber auch die Carnegie-Mellon-Universität, das Massachusetts Institute of Technology, die Stanford-Universität, die Universität Kalifornien in Berkeley und die Universität Maryland sind mit von der Partie.

Dabei stellen IBM und Google einen Cluster von mehreren hundert Servern zur Verfügung, der im vollen Ausbau rund 1.600 Prozessoren umfassen soll. Er besteht sowohl aus IBM-BladeCenter- und System-X-Servern als auch aus Maschinen von Google. Als Betriebssystem kommt Linux zum Einsatz, ergänzt durch die Virtualisierungssoftware Xen und Apaches Hadoop-Projekt, das auch von Yahoo unterstützt wird, sowie Googles MapReduce und das Google File System (GFS).

Zudem stellt Google Unterlagen für eine Vorlesung zu "Massively Parallel Computing Techniques" zur Verfügung, die von Google für die Universität Washington entwickelt wurde.


eye home zur Startseite
immerdrin 09. Okt 2007

Keine Ahnung, von was du redest. http://de.wikipedia.org/wiki/Virtuelle_Maschine

Prof. Dr. inf... 09. Okt 2007

genau das hab ich doch geschrieben: "keine strom- und platzsparende serverhardware zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCA Schucker GmbH & Co. KG, Bretten
  2. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,79€
  2. 7,49€
  3. 20,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Oh the irony....

    Apfelbrot | 19:52

  2. Re: Nur für Rechtshänder?

    Ach | 19:51

  3. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    ArcherV | 19:48

  4. Re: Konsequenzen für die Entwickler?

    RipClaw | 19:48

  5. Re: Und zum Thema Feinstaub

    bplhkp | 19:44


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel