• IT-Karriere:
  • Services:

T-Mobile bringt FC-Bayern-Handy

Walkman-Handy W910i von Sony Ericsson mit FC-Bayern-News-Ticker

T-Mobile bringt in Kooperation mit Sony Ericsson und dem FC Bayern München eine Sonderausgabe des Walkman-Handys W910i. Die Rückseite des Gerätes ist mit dem Logo des süddeutschen Fußballvereins verziert, außerdem stecken in dem Mobiltelefon speziell auf Kickerfans zugeschnittene Inhalte und Funktionen.

Artikel veröffentlicht am , yg

FC-Bayern-Handy
FC-Bayern-Handy
T-Mobile verspricht täglich exklusive und kostenlose Inhalte wie den FC-Bayern-News-Ticker, den Torticker, Display-Hintergrundbilder, Klingeltöne und ein FC-Bayern-Quiz. Allerdings ist ein T-Mobile-Vertrag hierfür Voraussetzung. Mit dem Tarif Relax 50 kostet das Handy beispielsweise 149,95 Euro.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Unterföhring, Stuttgart
  2. m3connect GmbH, Hamburg, München, Berlin

Der Musik-Player des W910i lässt sich durch Schütteln bedienen, derzeit kann der Nutzer allerdings nur zu einem Musikstück vor- oder zurückspringen. Andere Bewegungsfunktionen für den Musik-Player gibt es nicht. Zudem sollen sich Handy-Spiele mittels der Shake-Control-Technik steuern lassen, indem das Handy bewegt wird.

FC-Bayern-Handy
FC-Bayern-Handy
Für Schnappschüsse und Videoaufnahmen gibt es eine 2-Megapixel-Kamera mit 2,5-fachem Digitalzoom. Das 2,4 Zoll messende Display dient als Sucher und zeigt bei einer Auflösung von maximal 240 x 320 Pixeln bis zu 262.144 Farben an. Der interne Speicher bietet Platz für 40 MByte und kann mittels Memory Stick Micro aufgestockt werden.

Das 99 x 50 x 12,5 mm messende und 86 Gramm wiegende UMTS-Handy funkt zudem in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben GPRS sowie EDGE auch den schnellen Datenfunk via HSDPA.

Laut T-Mobile schafft das Fußballer-Handy im GSM-Betrieb eine Plauderdauer von etwa 9 Stunden. Die Bereitschaftszeit liegt bei 16,5 Tagen. Im UMTS-Betrieb sind Telefonate von ungefähr 3 Stunden Dauer möglich. Bei inaktivem Mobilfunk spielt der Musik-Player bis zu 25 Stunden am Stück.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

hdf 31. Mär 2009

halt dein maul

Sandra S! 17. Okt 2007

Hey moment mal,das Handy ist super geil,nur das FCB-logo passt nicht dazu!

Sandra S! 17. Okt 2007

ixiion 09. Okt 2007

gibts doch schon http://www.coolest-gadgets.com/wp-content/uploads/2006/08/bananaphone.jpg

HSVFAN 09. Okt 2007

Musste mal gesagt werden


Folgen Sie uns
       


Besuch beim Cyberbunker

Wir haben uns den ominösen Cyberbunker an der Mosel oberhalb von Traben-Trarbach von außen angeschaut.

Besuch beim Cyberbunker Video aufrufen
Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /