Abo
  • IT-Karriere:

T-Mobile bringt FC-Bayern-Handy

Walkman-Handy W910i von Sony Ericsson mit FC-Bayern-News-Ticker

T-Mobile bringt in Kooperation mit Sony Ericsson und dem FC Bayern München eine Sonderausgabe des Walkman-Handys W910i. Die Rückseite des Gerätes ist mit dem Logo des süddeutschen Fußballvereins verziert, außerdem stecken in dem Mobiltelefon speziell auf Kickerfans zugeschnittene Inhalte und Funktionen.

Artikel veröffentlicht am , yg

FC-Bayern-Handy
FC-Bayern-Handy
T-Mobile verspricht täglich exklusive und kostenlose Inhalte wie den FC-Bayern-News-Ticker, den Torticker, Display-Hintergrundbilder, Klingeltöne und ein FC-Bayern-Quiz. Allerdings ist ein T-Mobile-Vertrag hierfür Voraussetzung. Mit dem Tarif Relax 50 kostet das Handy beispielsweise 149,95 Euro.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ruhrgebiet
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring

Der Musik-Player des W910i lässt sich durch Schütteln bedienen, derzeit kann der Nutzer allerdings nur zu einem Musikstück vor- oder zurückspringen. Andere Bewegungsfunktionen für den Musik-Player gibt es nicht. Zudem sollen sich Handy-Spiele mittels der Shake-Control-Technik steuern lassen, indem das Handy bewegt wird.

FC-Bayern-Handy
FC-Bayern-Handy
Für Schnappschüsse und Videoaufnahmen gibt es eine 2-Megapixel-Kamera mit 2,5-fachem Digitalzoom. Das 2,4 Zoll messende Display dient als Sucher und zeigt bei einer Auflösung von maximal 240 x 320 Pixeln bis zu 262.144 Farben an. Der interne Speicher bietet Platz für 40 MByte und kann mittels Memory Stick Micro aufgestockt werden.

Das 99 x 50 x 12,5 mm messende und 86 Gramm wiegende UMTS-Handy funkt zudem in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben GPRS sowie EDGE auch den schnellen Datenfunk via HSDPA.

Laut T-Mobile schafft das Fußballer-Handy im GSM-Betrieb eine Plauderdauer von etwa 9 Stunden. Die Bereitschaftszeit liegt bei 16,5 Tagen. Im UMTS-Betrieb sind Telefonate von ungefähr 3 Stunden Dauer möglich. Bei inaktivem Mobilfunk spielt der Musik-Player bis zu 25 Stunden am Stück.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€

hdf 31. Mär 2009

halt dein maul

Sandra S! 17. Okt 2007

Hey moment mal,das Handy ist super geil,nur das FCB-logo passt nicht dazu!

Sandra S! 17. Okt 2007

ixiion 09. Okt 2007

gibts doch schon http://www.coolest-gadgets.com/wp-content/uploads/2006/08/bananaphone.jpg

HSVFAN 09. Okt 2007

Musste mal gesagt werden


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    •  /