• IT-Karriere:
  • Services:

T-Mobile bringt FC-Bayern-Handy

Walkman-Handy W910i von Sony Ericsson mit FC-Bayern-News-Ticker

T-Mobile bringt in Kooperation mit Sony Ericsson und dem FC Bayern München eine Sonderausgabe des Walkman-Handys W910i. Die Rückseite des Gerätes ist mit dem Logo des süddeutschen Fußballvereins verziert, außerdem stecken in dem Mobiltelefon speziell auf Kickerfans zugeschnittene Inhalte und Funktionen.

Artikel veröffentlicht am , yg

FC-Bayern-Handy
FC-Bayern-Handy
T-Mobile verspricht täglich exklusive und kostenlose Inhalte wie den FC-Bayern-News-Ticker, den Torticker, Display-Hintergrundbilder, Klingeltöne und ein FC-Bayern-Quiz. Allerdings ist ein T-Mobile-Vertrag hierfür Voraussetzung. Mit dem Tarif Relax 50 kostet das Handy beispielsweise 149,95 Euro.

Stellenmarkt
  1. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  2. Deloitte, Berlin, Leipzig

Der Musik-Player des W910i lässt sich durch Schütteln bedienen, derzeit kann der Nutzer allerdings nur zu einem Musikstück vor- oder zurückspringen. Andere Bewegungsfunktionen für den Musik-Player gibt es nicht. Zudem sollen sich Handy-Spiele mittels der Shake-Control-Technik steuern lassen, indem das Handy bewegt wird.

FC-Bayern-Handy
FC-Bayern-Handy
Für Schnappschüsse und Videoaufnahmen gibt es eine 2-Megapixel-Kamera mit 2,5-fachem Digitalzoom. Das 2,4 Zoll messende Display dient als Sucher und zeigt bei einer Auflösung von maximal 240 x 320 Pixeln bis zu 262.144 Farben an. Der interne Speicher bietet Platz für 40 MByte und kann mittels Memory Stick Micro aufgestockt werden.

Das 99 x 50 x 12,5 mm messende und 86 Gramm wiegende UMTS-Handy funkt zudem in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben GPRS sowie EDGE auch den schnellen Datenfunk via HSDPA.

Laut T-Mobile schafft das Fußballer-Handy im GSM-Betrieb eine Plauderdauer von etwa 9 Stunden. Die Bereitschaftszeit liegt bei 16,5 Tagen. Im UMTS-Betrieb sind Telefonate von ungefähr 3 Stunden Dauer möglich. Bei inaktivem Mobilfunk spielt der Musik-Player bis zu 25 Stunden am Stück.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-42%) 25,99€
  2. (-72%) 8,50€
  3. (-79%) 5,99€
  4. 2,49€

hdf 31. Mär 2009

halt dein maul

Sandra S! 17. Okt 2007

Hey moment mal,das Handy ist super geil,nur das FCB-logo passt nicht dazu!

Sandra S! 17. Okt 2007

ixiion 09. Okt 2007

gibts doch schon http://www.coolest-gadgets.com/wp-content/uploads/2006/08/bananaphone.jpg

HSVFAN 09. Okt 2007

Musste mal gesagt werden


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

    •  /