Abo
  • Services:
Anzeige

Bugfixes: Neue Firmware 1.0.2 für iPod classic und nano

Cover Flow jetzt tatsächlich flüssig, Video-Ausgabe verbessert

Ohne weitere Ankündigung verteilt Apple seit dem vergangenen Wochenende per iTunes für den iPod classic und den iPod nano der dritten Generation ein Firmware-Update. Lediglich das lapidare "Bugfixes" verzeichnet die Dateibeschreibung - laut ersten Tests sollen einige der Beschwerdepunkte von bisherigen Käufern tatsächlich gemildert worden sein.

Noch ist nicht bekannt, ob Apple mit der neuen Firmware auch die zahlreichen Probleme behoben hat, über die unter anderem im offiziellenApple-Forum berichtet wird. Dazu gehören unter anderem sehr hohe CPU-Lasten bei der Verwendung von iTunes oder iPods, die nicht nach Anstecken an einen USB-Port erkannt werden und auch Medien-Player, die im Gebrauch ständig abstürzen. Das sehr häufig in Foren gemeldete träge Verhalten der Funktion "Cover Flow", bei der man grafisch durch die Alben-Cover blättern kann, hat Apple aber offenbar verbessert.

Anzeige

So meldet Jeremy Horwitz, Chefredakteur von iLounge, dass Cover Flow nun etwas flotter geworden sei. Zudem habe Apple das Verhalten der Video-Ausgabe verändert, was Horwitz auch ausprobiert hat. Die neuen iPods vertragen sich nur mit Videozubehör, das sich über eine neue Logik in den Playern digital signiert anmeldet - das ist nicht bei allen älteren Zubehörprodukten der Fall. Darauf weist der iPod nun hin, wenn er ein solches Gerät findet. Laut Horwitz kann man die Authentifizierung aber umgehen, wenn man die Video-Wiedergabe zuvor mit einem autorisierten Zubehör startet und den iPod dann im Betrieb an ein anderes Gerät ansteckt. Nicht bequem, aber anscheinend ein brauchbarer Workaround.

Keine Beschreibung des Updates
Keine Beschreibung des Updates
Laut iLounge hat Apple zudem Fehler bei der Synchronisierung von Kontakten und Kalenderdaten behoben - wo hier die früheren Fehler steckten und was repariert wurde, fand aber auch Jeremy Horwitz noch nicht heraus.

Das Firmware-Update wird von Apple automatisch über iTunes in der Mac- und Windows-Version verteilt und ist 56,6 MByte groß.


eye home zur Startseite
thomas123 12. Jun 2008

Hallo Tim, leider nein. Ich habe das aber auch nicht intensiv weiter geforscht. Viele...

judymouse 09. Dez 2007

Hallo, leider habe ich das Update schon draufgespielt und jetzt geht gar nichts mehr...

oni 08. Okt 2007

Dem kann ich im Grunde auch zustimmen, obwohl ich ordnerbasierte Verwaltung obsolet und...

Esde 08. Okt 2007

Wo denn? Hab die Einstellung noch nicht gesehen. Nur das jetzt Compilations...

Xi 08. Okt 2007

So lange kann nicht mehr dauern. nach deren Seite wird schon an die HW-Specs...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  3. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. SKF GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. Bis zu 50% reduziert: Fernseher, Receiver & Projektoren
  2. (-72%) 16,99€
  3. (-47%) 31,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Solange sie Content produzieren wie

    a140829 | 19:25

  2. Re: Nochmal: Nur wenige Spiele, nicht die...

    Shakal1710 | 19:24

  3. Re: Wirklich bemerkenswert finde ich eigentlich...

    lottikarotti | 19:23

  4. Re: Warum wurden Tools wie ABP ADGUARD oder...

    ve2000 | 19:21

  5. Re: sieht trotzdem ...

    ArcherV | 19:18


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel