Abo
  • Services:

Bugfixes: Neue Firmware 1.0.2 für iPod classic und nano

Cover Flow jetzt tatsächlich flüssig, Video-Ausgabe verbessert

Ohne weitere Ankündigung verteilt Apple seit dem vergangenen Wochenende per iTunes für den iPod classic und den iPod nano der dritten Generation ein Firmware-Update. Lediglich das lapidare "Bugfixes" verzeichnet die Dateibeschreibung - laut ersten Tests sollen einige der Beschwerdepunkte von bisherigen Käufern tatsächlich gemildert worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch ist nicht bekannt, ob Apple mit der neuen Firmware auch die zahlreichen Probleme behoben hat, über die unter anderem im offiziellenApple-Forum berichtet wird. Dazu gehören unter anderem sehr hohe CPU-Lasten bei der Verwendung von iTunes oder iPods, die nicht nach Anstecken an einen USB-Port erkannt werden und auch Medien-Player, die im Gebrauch ständig abstürzen. Das sehr häufig in Foren gemeldete träge Verhalten der Funktion "Cover Flow", bei der man grafisch durch die Alben-Cover blättern kann, hat Apple aber offenbar verbessert.

Stellenmarkt
  1. Securitas Personalmanagement GmbH, Frankfurt am Main
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt

So meldet Jeremy Horwitz, Chefredakteur von iLounge, dass Cover Flow nun etwas flotter geworden sei. Zudem habe Apple das Verhalten der Video-Ausgabe verändert, was Horwitz auch ausprobiert hat. Die neuen iPods vertragen sich nur mit Videozubehör, das sich über eine neue Logik in den Playern digital signiert anmeldet - das ist nicht bei allen älteren Zubehörprodukten der Fall. Darauf weist der iPod nun hin, wenn er ein solches Gerät findet. Laut Horwitz kann man die Authentifizierung aber umgehen, wenn man die Video-Wiedergabe zuvor mit einem autorisierten Zubehör startet und den iPod dann im Betrieb an ein anderes Gerät ansteckt. Nicht bequem, aber anscheinend ein brauchbarer Workaround.

Keine Beschreibung des Updates
Keine Beschreibung des Updates
Laut iLounge hat Apple zudem Fehler bei der Synchronisierung von Kontakten und Kalenderdaten behoben - wo hier die früheren Fehler steckten und was repariert wurde, fand aber auch Jeremy Horwitz noch nicht heraus.

Das Firmware-Update wird von Apple automatisch über iTunes in der Mac- und Windows-Version verteilt und ist 56,6 MByte groß.



Anzeige
Top-Angebote

thomas123 12. Jun 2008

Hallo Tim, leider nein. Ich habe das aber auch nicht intensiv weiter geforscht. Viele...

judymouse 09. Dez 2007

Hallo, leider habe ich das Update schon draufgespielt und jetzt geht gar nichts mehr...

oni 08. Okt 2007

Dem kann ich im Grunde auch zustimmen, obwohl ich ordnerbasierte Verwaltung obsolet und...

Esde 08. Okt 2007

Wo denn? Hab die Einstellung noch nicht gesehen. Nur das jetzt Compilations...

Xi 08. Okt 2007

So lange kann nicht mehr dauern. nach deren Seite wird schon an die HW-Specs...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /