Yaggs - Neuer Webkatalog für Deutschland

Redaktionsteam füttert Webkatalog mit Inhalten

Mit Yaggs startet ein neuer Webkatalog in deutscher Sprache, der noch in der Erprobungsphase steckt. Damit sollen Internetnutzer häufig gesuchte und beliebte Themen leichter und schneller finden können als dies mit normalen Suchmaschinen der Fall ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch ist Yaggs ganz frisch auf dem Markt und kann derzeit nur einen sehr kleinen Index sein Eigen nennen. Langfristig soll der Index noch ausgebaut werden. Die Yaggs-Macher haben aber nicht zum Ziel, einen möglichst großen Index anzulegen, sondern wollen den Nutzer mit treffsicheren Ergebnissen überzeugen. So stehen bislang nur rund 35 Ergebnisseiten in Jaggs zur Verfügung. Schon bald sollen aber einige Tausend Suchanfragen abgedeckt werden.

Stellenmarkt
  1. Specialist (m/w/d) Performance Management Web Analytics
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Projektmanager (m/w/d) Süddeutschland
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg, Einsatzgebiet Süddeutschland
Detailsuche

Dazu stellt ein Redaktionsteam den Webkatalog zusammen und nutzt dafür traditionelle Suchmaschinen wie Google oder Yahoo, um die betreffenden Inhalte im Internet aufzuspüren. Später sollen auch Yaggs-Nutzer den Katalog mit Inhalten füttern können. Wie das im Detail aussieht, steht noch nicht fest.

Bei Anfragen tauchen als Besonderheit auch Ergebnisse zu Synonymen in den Ergebnislisten auf, so dass ähnliche Suchthemen automatisch erscheinen. Falls der Webkatalog keine Treffer kennt, werden Suchanfragen an Google umgeleitet und diese werden als Ergebnisse in Yaggs gelistet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bildzeitungsleser 09. Okt 2007

Das sollte man voraussetzen können, dass bei einem Portal für IT-News solche Meldungen...

........... 09. Okt 2007

wen es nicht intressiert der solls nicht lesen.

nicoledos 08. Okt 2007

sehr viel Traffic. :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Artikel
  1. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

  2. MX Keys Mini: Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs
    MX Keys Mini
    Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs

    Die Logitech MX Keys Mini verzichtet auf den Nummernblock. Dafür ist die flache Tastatur umso kompakter. Es gibt sie für PC und Mac.

  3. Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen3 im Test
    Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /