• IT-Karriere:
  • Services:

Sony setzt auf In-Game-Werbung

Darlene Kindler übernimmt neuen Geschäftsbereich von SCEA

Sony Computer Entertainment America (SCEA) gründet einen Geschäftsbereich für In-Game-Werbung, der alle PlayStation-Plattformen sowie das PlayStation Network umfassen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Leiten soll den neuen Geschäftsbereich Network Advertising Darlene Kindler, die zuvor unter anderem für Nintendo, 3dfx und zuletzt als Vize-Präsidentin für Adscape Media tätig war. Letzteres Unternehmen hatte sich auf In-Game-Werbung spezialisiert und wurde im März 2007 von Google übernommen.

Im Juli 2007 hatte SCEA eine Partnerschaft mit Nielsen Media Research angekündigt, um gemeinsam Mess-Systeme für Werbung in Spielen zu entwickeln. Während Konkurrent Microsoft durch die Übernahme von Massive bereits im Bereich In-Game-Werbung tätig ist, will Sony sich diesen Bereich erst noch erschließen und setzt dabei auf ein einheitliches Netz, das PlayStation 3, das PlayStation Network und die kommende 3D-Community PlayStation Home umfasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Oizo 09. Okt 2007

Reallife? hab ich ... aber bin ich zu schlecht drin :( naja vielleicht isses nachm...

An-O-Nym 09. Okt 2007

Vielleicht wird die Werbung so eingesetzt wie in den vor kurzem, kostelos erschienenen...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    •  /