Großbritannien: RFID-Ausweise für Zigaretten

Mit Hightech gegen Schmuggel

Seit 1. Oktober werden alle in Großbritannien hergestellten Zigaretten mit einem RFID-Chip pro Packung ausgestattet. Mit der Maßnahme wollen Tabakindustrie und Zollbehörde gegen Schmuggel, Fälschung und Steuerhinterziehung vorgehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein RFID-Chip in Packungen ermöglicht es in Zukunft den Zollbehörden, mit Handlesegeräten einzelne Schachteln auf ihre Authentizität zu überprüfen. So lässt sich feststellen, ob die Zigaretten "echt" sind, berichtet die Times. Nach Angaben der Zollbehörden werden in Großbritannien jährlich etwa zwei Milliarden gefälschter Zigaretten - das entspricht rund drei Prozent aller Zigaretten - konsumiert. Insgesamt sollen dem Fiskus durch den Zigarettenschmuggel 3,5 Milliarden Pfund an Steuereinnahmen entgehen. Für die Tabakindustrie bedeutet das zugleich Verluste von 800 Millionen Pfund.

Stellenmarkt
  1. IT Solutions Expert SAP (m/w/d)
    DLR Gesellschaft für Raumfahrtanwendungen (GfR) mbH, Oberpfaffenhofen
  2. IT-Koordinator*in Hard- und Softwareportfolio (m/w/d)
    Rehabilitationszentrum Rudolf-Sophien-Stift gGmbH, Stuttgart
Detailsuche

Für den Schmuggel gefälschter Zigaretten machen die Tabakkonzerne - British American Tobacco, Philip Morris, Imperial Tobacco, Gallaher - vor allem Hersteller in China verantwortlich. Diese würden gefälschte Zigaretten so verpacken, dass die Käufer denken würden, es handle sich um Grauimporte aus Osteuropa. Fälschungen seien für sie nur schwer zu erkennen.

Die Hightech-Maßnahme gegen den Zigarettenschmuggel wird die Konzerne etwa 10 Cents pro Packung kosten. Das ist zwar nicht gerade billig, aber bei den britischen Tabakpreisen gut zu verkraften. Auf erste Erfolge werden Fiskus und Tabakindustrie aber noch eine Weile warten müssen. Die gelagerten Vorräte an Packungen ohne RFID-Chip sollen laut Times noch bis Mitte des nächsten Jahres reichen. Unklar ist, wie künftig mit regulär importierten Zigaretten verfahren werden wird. [von Robert A. Gehring]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

juhuuu 01. Jul 2008

*Hach* ... wie früher™ !

Ekelpack 08. Okt 2007

Macht Sinn. Ich würde auch nicht mit Rauchern in einem Zimmer sitzen wollen.

damaddin 08. Okt 2007

ich bin stark dafür, dass jede Zigarette einen Key bekommt--- dann wirds wenigstens...

gauss 08. Okt 2007

"Nach Angaben der Zollbehörden werden in Großbritannien jährlich etwa zwei Milliarden...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /