• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Touchpad reagiert auf Stärke der Berührung

Federnde Membran misst Intensität

Apple hat einen Patentantrag für ein spezielles Touchpad eingereicht: Diese reagieren in Zukunft nicht allein auf Berührung, sondern berücksichtigen auch die Stärke des Drucks. War bislang nur die Position des Fingers oder des Stifts relevant, um einen Befehl auszuführen, so soll in Zukunft über die Stärke des Fingerdrucks eine größere Bandbreite an Befehlen übermittelbar sein.

Artikel veröffentlicht am , yg

Apple-Patentantrag
Apple-Patentantrag
Das kraftübertragende Touchpad besteht aus zwei Schichten, die mit leitenden Elementen versehen und durch eine federnde Membran getrennt sind. Bei einer Berührung nähern sich die beiden Schichten einander an.

Stellenmarkt
  1. SCOOP Software GmbH, Köln, Hamburg, Wiesbaden, Bonn
  2. über experteer GmbH, Hannover

Anhand dieser Abstandsveränderung entsteht ein Abbild, das die Stärke bzw. die Intensität der einwirkenden Kraft widerspiegelt. Je näher die Membran an die leitenden Elemente innerhalb der Schicht herangedrückt wird, desto größer ist die Kraft, die das Touchpad registriert. Diese Druckmessung wird kombiniert mit der herkömmlichen Methode, die den Ort des Druckpunktes festlegt. Aus der Kombination entstehen laut Apple neue Möglichkeiten der Gerätesteuerung.

Das Touchpad soll sich dabei in so unterschiedlichen Geräten wie Computern, Mobiltelefonen, PDAs und Bildschirmen einbauen lassen. Über die mögliche Maximalgröße des Touchpads liegen keine Angaben vor. Das System soll zugleich jedoch auch mit anderen Eingabemethoden kompatibel sein.

Apple hat das Patent bereits im März 2006 eingereicht, aber veröffentlicht wurde es erst Anfang Oktober 2007. Die Technik erinnert in der Funktionsweise an Zeichentabletts, die bereits seit Jahren auch die Druckintensität berücksichtigen, um etwa in Grafikanwendungen den Pinselstrich zu beeinflussen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Und? 08. Okt 2007

... wird dein Laptop dann rot, wenn man das Touchpad intensiver streichelt oder was...

pool 08. Okt 2007

Uaaa! nun mal langsam! Erzähl mir bitte, was ich verbrochen hab, dass du mich so...

Martin F. 08. Okt 2007

Ein Stift wird dir auf einem Touchpad nicht weiterhelfen.

Puddel 08. Okt 2007

Und das zu Recht!

22-22 08. Okt 2007

Sinnvoller wäre es Rechtschreibtrollen schon in der Schule zu vermitteln dass es sich...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

    •  /