Abo
  • Services:
Anzeige

Apple: Touchpad reagiert auf Stärke der Berührung

Federnde Membran misst Intensität

Apple hat einen Patentantrag für ein spezielles Touchpad eingereicht: Diese reagieren in Zukunft nicht allein auf Berührung, sondern berücksichtigen auch die Stärke des Drucks. War bislang nur die Position des Fingers oder des Stifts relevant, um einen Befehl auszuführen, so soll in Zukunft über die Stärke des Fingerdrucks eine größere Bandbreite an Befehlen übermittelbar sein.

Apple-Patentantrag
Apple-Patentantrag
Das kraftübertragende Touchpad besteht aus zwei Schichten, die mit leitenden Elementen versehen und durch eine federnde Membran getrennt sind. Bei einer Berührung nähern sich die beiden Schichten einander an.

Anzeige

Anhand dieser Abstandsveränderung entsteht ein Abbild, das die Stärke bzw. die Intensität der einwirkenden Kraft widerspiegelt. Je näher die Membran an die leitenden Elemente innerhalb der Schicht herangedrückt wird, desto größer ist die Kraft, die das Touchpad registriert. Diese Druckmessung wird kombiniert mit der herkömmlichen Methode, die den Ort des Druckpunktes festlegt. Aus der Kombination entstehen laut Apple neue Möglichkeiten der Gerätesteuerung.

Das Touchpad soll sich dabei in so unterschiedlichen Geräten wie Computern, Mobiltelefonen, PDAs und Bildschirmen einbauen lassen. Über die mögliche Maximalgröße des Touchpads liegen keine Angaben vor. Das System soll zugleich jedoch auch mit anderen Eingabemethoden kompatibel sein.

Apple hat das Patent bereits im März 2006 eingereicht, aber veröffentlicht wurde es erst Anfang Oktober 2007. Die Technik erinnert in der Funktionsweise an Zeichentabletts, die bereits seit Jahren auch die Druckintensität berücksichtigen, um etwa in Grafikanwendungen den Pinselstrich zu beeinflussen.


eye home zur Startseite
Und? 08. Okt 2007

... wird dein Laptop dann rot, wenn man das Touchpad intensiver streichelt oder was...

pool 08. Okt 2007

Uaaa! nun mal langsam! Erzähl mir bitte, was ich verbrochen hab, dass du mich so...

Martin F. 08. Okt 2007

Ein Stift wird dir auf einem Touchpad nicht weiterhelfen.

Puddel 08. Okt 2007

Und das zu Recht!

22-22 08. Okt 2007

Sinnvoller wäre es Rechtschreibtrollen schon in der Schule zu vermitteln dass es sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Verve Consulting GmbH, Hamburg, Köln
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Carl Büttner GmbH & Co. KG, Bremen
  4. State Street Bank International GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,90€ statt 609,00€
  2. 99,90€ statt 149,90€
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    FreierLukas | 02:48

  2. Re: Arme Selbsständige...

    User_x | 02:40

  3. Re: Wir kolonialisieren

    Yash | 02:06

  4. Re: Katastrophale UX

    ve2000 | 01:39

  5. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    madMatt | 00:57


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel