Abo
  • IT-Karriere:

Bundeskanzlerin-Podcasts kosteten bisher eine halbe Million

Wöchentlich 200.000 Zugriffe verzeichnet

Die seit Juni 2006 wöchentlich produzierten Video-Podcasts mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) haben bisher mehr als 550.000 Euro gekostet. Wie der Focus meldet, teilte dies das Bundespresseamt (BPA) auf Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Volker Wissing mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Umstritten waren zunächst die Kosten und die Art und Weise, wie die Podcasts entstanden. Sie wurden zunächst von der Agentur RCC, an der auch der Journalist und Merkel-Biograf Wolfgang Stock als Partner beteiligt ist, erstellt. Die Agentur erhielt für die ersten vier Ausgaben des Video-Podcasts rund 26.000 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Nach Kritik seitens der Öffentlichkeit gab es eine Neuausschreibung.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. Kratzer EDV GmbH, München

Mittlerweile wird der Kanzlerinnen-Podcast von der Evisco AG aus München produziert. Da mit Jürgen Hausmann einer der Vorstände der Evisco AG ein Schwiegersohn des bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoibers ist, wurden in den Medien Zweifel am ordnungsgemäßen Ablauf des Ausschreibungsverfahrens laut. Das Bundespresseamt wies die Vorwürfe zurück.

Nach den neuerlichen Angaben des Bundespresseamtes kostet eine Folge im Schnitt demnach knapp 10.800 Euro. Woche für Woche verzeichnet das BPA etwa 200.000 Zugriffe auf Merkels Internetansprachen. Seit der Erstauflage kommt man so auf insgesamt über 10 Millionen Abrufe des Kanzlerin-Podcasts, so der Focus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Adi Schwebs 17. Dez 2008

1.) Wenn Frau Merkel unser Land vertreten will, soll Sie sich erstmal vernünftig kleiden...

trollfutter 08. Okt 2007

so viel dünnpfiff auf einem haufen das ließt man sich gerne nicht durch ... bah, ein von...

trollfutter 08. Okt 2007

witzbold, dummschwätzen kann ich auch, egal trolle gefüttert, jetzt geh ich schlafen

Andreas1001 08. Okt 2007

Sicher kann man die Kosten dahin rechnen. Ist aber jenseits von Gut und Böse. Für bislang...

Leserzirkel 08. Okt 2007

Müßte die Überschrift nicht eigentlich lauten: Bundeskanzlerin-Podcasts vermutlich gekungelt


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
    Programmiersprache
    Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

    Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
    Von Nicolai Parlog

    1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
    2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
    3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

      •  /