Abo
  • Services:
Anzeige

Bundeskanzlerin-Podcasts kosteten bisher eine halbe Million

Wöchentlich 200.000 Zugriffe verzeichnet

Die seit Juni 2006 wöchentlich produzierten Video-Podcasts mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) haben bisher mehr als 550.000 Euro gekostet. Wie der Focus meldet, teilte dies das Bundespresseamt (BPA) auf Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Volker Wissing mit.

Umstritten waren zunächst die Kosten und die Art und Weise, wie die Podcasts entstanden. Sie wurden zunächst von der Agentur RCC, an der auch der Journalist und Merkel-Biograf Wolfgang Stock als Partner beteiligt ist, erstellt. Die Agentur erhielt für die ersten vier Ausgaben des Video-Podcasts rund 26.000 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Nach Kritik seitens der Öffentlichkeit gab es eine Neuausschreibung.

Anzeige

Mittlerweile wird der Kanzlerinnen-Podcast von der Evisco AG aus München produziert. Da mit Jürgen Hausmann einer der Vorstände der Evisco AG ein Schwiegersohn des bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoibers ist, wurden in den Medien Zweifel am ordnungsgemäßen Ablauf des Ausschreibungsverfahrens laut. Das Bundespresseamt wies die Vorwürfe zurück.

Nach den neuerlichen Angaben des Bundespresseamtes kostet eine Folge im Schnitt demnach knapp 10.800 Euro. Woche für Woche verzeichnet das BPA etwa 200.000 Zugriffe auf Merkels Internetansprachen. Seit der Erstauflage kommt man so auf insgesamt über 10 Millionen Abrufe des Kanzlerin-Podcasts, so der Focus.


eye home zur Startseite
Adi Schwebs 17. Dez 2008

1.) Wenn Frau Merkel unser Land vertreten will, soll Sie sich erstmal vernünftig kleiden...

trollfutter 08. Okt 2007

so viel dünnpfiff auf einem haufen das ließt man sich gerne nicht durch ... bah, ein von...

trollfutter 08. Okt 2007

witzbold, dummschwätzen kann ich auch, egal trolle gefüttert, jetzt geh ich schlafen

Andreas1001 08. Okt 2007

Sicher kann man die Kosten dahin rechnen. Ist aber jenseits von Gut und Böse. Für bislang...

Leserzirkel 08. Okt 2007

Müßte die Überschrift nicht eigentlich lauten: Bundeskanzlerin-Podcasts vermutlich gekungelt


Compyblog / 08. Okt 2007

ComPod To Go - 08.10.2007

infin3d.de / 08. Okt 2007

stohl.de / 08. Okt 2007

Merkel-Podcast und die Kosten



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard AG, Aschheim bei München
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  3. ProCom GmbH, Aachen
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€
  2. 799,00€
  3. 1099,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  2. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an

  3. James Gosling

    Java-Erfinder wechselt zu Amazon Web Services

  4. Calliope Mini im Test

    Neuland lernt programmieren

  5. Fernwartung

    Microsoft kämpft weiter gegen Support-Betrüger

  6. Streit beendet

    Nokia und Apple tauschen Patentstreit gegen Zusammenarbeit

  7. Voyager

    Facebook ist mit Glasfasertechnik schnell erfolgreich

  8. HP

    Im Envy 13 steckt eine Geforce MX150

  9. Quantencomputer

    Nano-Kühlung für Qubits

  10. Rockstar Games

    Red Dead Redemption 2 auf Frühjahr 2018 verschoben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: *gähn*

    Muhaha | 13:01

  2. Re: Pay to Win?

    david_rieger | 13:01

  3. fehrfehlte Schulpolitik

    schnedan | 12:59

  4. Re: Find ich gut.

    Hotohori | 12:59

  5. Re: Realitätsflucht

    Siltas | 12:57


  1. 12:58

  2. 12:47

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:51

  6. 11:41

  7. 11:26

  8. 11:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel