• IT-Karriere:
  • Services:

WCG 2007: Computer-Spiele um 500.000 Dollar

Endausscheidung in Seattle gestartet

Am heutigen Freitag, dem 5. Oktober 2007 (Ortszeit), begannen in der US-Metropole Seattle die Grand Finals der "World Cyber Games 2007". Zuvor mussten sich von rund 1,3 Millionen Spielern weltweit 850 Maus-Athleten qualifizieren. Unter diesen wird ein Preisgeld von einer halben Million US-Dollar ausgespielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ursprünglich aus Südkorea stammenden - und noch immer von Samsung gesponserten - WCG funktionieren seit ihrer ersten Austragung im Jahr 2000 nach dem gleichen Prinzip: In nationalen Ausscheidungswettkämpfen müssen sich Einzelspieler und Mannschaften in verschiedenen Computerspielen qualifizieren, um am "Grand Final" teilnehmen zu dürfen. Seit den WCG 2004 in San Francisco findet das Finale außerhalb Koreas statt, 2007 gastieren die Spiele zum zweiten Mal in den USA. Wieder an der Westküste, aber etwas weiter nördlich, im Bundesstaat Washington.

Stellenmarkt
  1. BRUNATA Wärmemesser Hagen GmbH & Co KG, Hamburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Im dortigen Seattle, unweit der Microsoft-Zentrale in Redmond, treffen am laufenden Wochenende Spieler aus 74 Ländern aufeinander, um ein Gesamt-Preisgeld von 500.000,- US-Dollar aufzuteilen. Microsoft dürfte es freuen, dass neben acht PC-Spielen wie Counter-Strike, Command & Conquer 3 und WarCraft 3 auch zwei Xbox-Titel auf dem Programm stehen: Gears of War und Project Gotham Racing 3.

Da Deutschland vor den USA, aber hinter Korea, im ewigen Medaillenspiegel der WCG auf Platz zwei steht, sind die Erwartungen an die deutschen Spieler bei jedem Finale der WCG besonders hoch. So hoch, dass 2007 erstmals nicht ein Clan, sondern die Gemeinschaft aller Top-Spieler das Counter-Strike-Team stellt. Dieses "TeamGER", das unter gleichem Namen, aber mit stets anderer Besetzung, schon früher auf vorwiegend europäischer Ebene auftrat, ist im Falle der WCG jedoch nicht unumstritten. Üblich war es bisher bei internationalen Großevents im E-Sport, den aktuell besten Clan zu schicken - nicht eine nationale Auswahl.

Die Ergebnisse des ersten Spieltages geben dem Verfahren jedoch recht: Das deutsche CS-Team erreichte nach vier Siegen die nächste Runde. Auch in Starcraft Broodwar, Fifa Soccer 2007, WarCraft 3, Need for Speed: Carbon und Command & Conquer 3 kamen deutsche Spieler weiter, ebenso beim Xbox-360-Titel Project Gotham Racing 3.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 21,00€
  2. (-70%) 2,99€
  3. 3,74€
  4. 12,49€

Esportler 09. Okt 2007

Ja hast ja recht, so nem Fußballer wird bestimmt auch langweilig un der sagt sich immer...

punkt 08. Okt 2007

Oh mein Gott, ich denk mit 14 gibt es min. einen bestimmten Grund, warum es extrem...

Der Sandmann 08. Okt 2007

Das halte ich für ein Gerücht. Alleine Mous-Bot oder extrem erfolgreiche GW Gilden...

GUEST 08. Okt 2007

Kein Koreaner, kein Chinese... ein Europäer :D Mann war das ein geniales Final! Auch wenn...

ayee 07. Okt 2007

Ja das ist sie und Schäuble hat nur auf den passenden Augenblick gewartet, die dunkle...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /