Abo
  • IT-Karriere:

Neues Modell: PlayStation 3 wird billiger (Update)

Abgespeckte 40-GByte-PlayStation 3 ohne PS2-Kompatibilität

Nach vielen Gerüchten und offiziellem Dementi ist sie nun doch für den 12. Oktober 2007 angekündigt worden: Die 40-GByte-Version der PlayStation 3. Als Ergänzung zum bestehenden 60-GByte-Modell dringt sie in einen niedrigeren Preisbereich vor. Auch die 60-GByte-PS3 wird um 100,- Euro günstiger.

Artikel veröffentlicht am ,

PlayStation 3 mit 40 GByte
PlayStation 3 mit 40 GByte
Technisch unterscheidet sich das neue 40-GByte-Modell nicht nur durch seine kleinere - aber weiterhin austauschbare - Festplatte von der bestehenden 60-GByte-PS3. Das neue Einsteigermodell verfügt auch nur über zwei anstatt vier USB-2.0-Ports und verzichtet auf den Speicherkartenleser.

Stellenmarkt
  1. tresmo GmbH, Augsburg
  2. Universität Passau, Passau

Der für manchen Kunden wohl gravierendste Unterschied ist aber, dass die 40-GByte-PS3 gar nicht mehr zu PlayStation-2-Titeln abwärtskompatibel ist. Aus Kostengründen hatte der Hersteller bereits zuvor die Emotion Engine der PS2 aus dem Design entfernt - nun wurde auch noch der verbleibende Graphics Synthesizer entfernt. Die Kombination aus Hard- und Software-Emulation funktioniert beim neuen Modell deswegen nicht mehr. Der Hersteller begründet das mit einer "geringen Nachfrage nach dieser Funktion seitens neuer PS3-Käufer" und dem mittlerweile "umfangreichen Sortiment von PS3-Titeln".

Nicht verzichtet werden muss auf Blu-ray-Filmwiedergabe, Gigabit-Ethernet, WLAN, Bluetooth, HDMI und einen kabellosen Sixaxis-Controller. Die Firmware lässt sich zudem wie beim 60-GByte-Modell aktualisieren, was aber keine Überraschung ist.

Das neue PlayStation-3-Modell mit 40-GByte-Festplatte ist laut Sony Computer Entertainment ab dem 12. Oktober 2007 zu einem Preis von 399,95 Euro erhältlich.

Gleichzeitig wird die 60-GByte-PS3 mit zweitem kabellosem Sixaxis-Controller und zwei Spielen im Preis auf 499,95 Euro gesenkt. Es ist davon auszugehen, dass das in Nordamerika bereits erhältliche 80-GByte-Modell bald auch in Europa erscheint und das 60-GByte-Modell ablöst, denn seitens Sony heißt es: "Das 60 GB-Modell bleibt erhältlich, solange der Vorrat reicht [...]"

Nachtrag vom 8. Oktober 2007, 11:07 Uhr:
Bei Sony Computer Entertainment Deutschland geht davon aus, dass die 60-GByte-PlayStation 3 noch vor Weihnachten ausverkauft sein wird. Zwar bleibt dann erst einmal nur die neue 40er-PS3 übrig, doch es ist absehbar, dass auch in Europa die PS3 irgendwann mit mindestens 80-GByte-Festplattenkapazität verkauft werden wird. Fragen zu möglichen Modellen wollte man seitens des Herstellers aber nicht direkt beantworten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

DennisdaPenis 12. Okt 2007

Kann gut sein. Ausser denn Punkt mit PS2 Kompatibel. Das wird eingestellt bzw. sicher...

GrinderFX 09. Okt 2007

Ich hab selten so etwas dummes gelesen. Sorry aber denkst du auch mal nach? Das hat doch...

Alcatel 09. Okt 2007

Bin auf der Suche nach einem Auto-Rallyespiel für die PS2 in dem man Kiste auch im...

pingpong 08. Okt 2007

Du bist aber spät dran, mein Lieber! Und jetzt wieder ins Bettchen, aber husch husch!

Esde 08. Okt 2007

Kleine Anmerkung: Full-HD: 1920*1080 = 2073600/1024^2 = ~ 2 Megapixel. Wenn man alle...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Teamviewer: Ein schwäbisches Digitalwunder
Teamviewer
Ein schwäbisches Digitalwunder

Team wer? Eine schwäbische Softwarefirma hilft weltweit, per Fernzugriff Computer zu reparieren. Nun geht Teamviewer an die Börse - mit einer Milliardenbewertung.
Ein Bericht von Lisa Hegemann

  1. Fernwartungssoftware Permiras Teamviewer erhofft sich 5 Milliarden Euro Bewertung

    •  /