Tabula Rasa verspätet sich

Online-Rollenspiel braucht etwas mehr Entwicklungszeit

Das mit einem eigenen Science-Fiction-Szenario aufwartende Online-Rollenspiel "Richard Garriott's Tabula Rasa" wird doch nicht regulär am 19. Oktober 2007 starten. Wie Starr Long, der Producer, mitteilte, geht Tabula Rasa erst am 2. November 2007 online.

Artikel veröffentlicht am ,

"Viele von euch kennen mein Mantra der Spieleentwicklung: 'Stabilität, Schnelligkeit, Spaß - in dieser Reihenfolge.' Und um das zu erreichen, brauchen wir ein wenig mehr Zeit. Aus diesem Grund verlegen wir das Frühstart-Datum für Preorder-Kunden auf den 30. Oktober 2007 und den offiziellen Start des Service auf den 2. November 2007", so Long in einer Pressemitteilung. Ursprünglich sollten Vorbesteller bereits am 16. Oktober ins Spiel kommen, der Rest erst drei Tage später.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    Otto Krahn Group GmbH, Hamburg
  2. Junior Software-Entwickler (m/w/d)
    efcom gmbh, Neu Isenburg
Detailsuche

Weiter heißt es: "Diese zwar kurze, aber wertvolle Zeitspanne gibt uns die Möglichkeit, einige Probleme mit der Serverstabilität und der Spielbalance zu beheben." Long verspricht zudem, dass der zusätzliche Zeitaufwand bis zur Veröffentlichung deutlich spürbare Auswirkungen haben wird.

"Außerdem erhalten unsere Spieler dadurch die Gelegenheit, den Kontinent Ligo (38+) anzuspielen und die größeren Änderungen am Crafting-System ein paar Wochen anstatt nur wenige Tage lang zu testen", betont der Tabula-Rasa-Produzent. Bis zum Start würden Richard Garriott, Paul Sage und andere Mitglieder des Teams zudem mehr zu den Plänen für kurz- und langfristige Updates sowie zu neuen Inhalten für hochlevelige Charaktere bekannt geben.

Um die Kunden zu besänftigen, hat NCSoft mit der Bekanntgabe der Verspätung den bekannten, nun aber lokalisierten Intro-Trailer veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


XYZ 22. Dez 2007

Soll das Mila Jovovich sein?

^Andreas... 11. Okt 2007

Jo, so 2-3h sicherlich. Immernoch? Wenn es dazu was neues gibt, sag mal kurz bei uns auf...

11100101 08. Okt 2007

Für Beta-Keys sollte man einen Computerführerschein voraussetzen... Lass die Finger vom...

Silas 08. Okt 2007

11 Tage (ich denke mal am WE wird auch ein bisschen gearbeitet), an denen vielleich pro...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /