• IT-Karriere:
  • Services:

3Com setzt auf Asterisk

Zusammenarbeit mit Digium

3Com und Digium sind eine Partnerschaft eingegangen, in deren Rahmen 3Com eine Asterisk-Appliance anbieten wird. Digium ist das Unternehmen hinter der freien Telefonanlage Asterisk.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird 3Com die Asterisk-Appliance von Digium für kleine Unternehmen anbieten. Diese können damit Voice over IP einsetzen und auf offene Standards setzen, um möglichst kostengünstig zu agieren.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hartenstein
  2. Stadtwerke Herford GmbH, Herford

Die Appliance ist ein kleines Gerät mit einem kompletten Asterisk-Server und einer grafischen Konfigurationsoberfläche. Darin läuft die Asterisk Business Edition und ein Router ist eingebaut. Die Appliance ist mit bis zu acht Analogports erhältlich, hat fünf Netzwerkschnittstellen und 8 MByte Flash-Speicher sowie 64 MByte RAM. Zudem wird eine 1 GByte große Compact-Flash-Karte als Speicher verwendet.

Digium steckt hinter der freien Telefonanlagen-Software Asterisk und hat verschiedene Angebote für Geschäftskunden im Programm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,49€
  2. 6,99€

Dr. F. Otze 07. Okt 2007

alles Quark. ich hab einen Telekomanschlus da isst alles in Ordnunk und bei dem tu ich...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
RCEP
Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
  2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
  3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst

Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

    •  /