Abo
  • Services:

Schimmelpfeng: Zahlungsgarantie für Online-Händler

Unbezahlte Forderungen werden zu 100 Prozent aufgekauft

Mit einer "Zahlungsgarantie" will Schimmelpfeng Creditmanagement das Zahlungsausfallrisiko von Online-Händlern begrenzen. Händler müssen dazu eine Kreditwürdigkeitsprüfung von Schimmelpfeng in ihre Shops integrieren, das Unternehmen verspricht dann Rechnungen, die bis zu einem bestimmten Stichtag nicht bezahlt werden, zum vollen Rechnungspreis aufzukaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Kostenlos ist der Dienst für Händler allerdings nicht, diese müssen für Zahlungsgarantie eine individuell kalkulierte, zuvor vereinbarte Handling-Gebühr bezahlen. Eine vorgelagerte Prüfroutine zur Kreditwürdigkeit der Käufer soll dabei für Sicherheit sorgen. Sobald sich ein Kunde zum Einkauf in einem Internetshop entschließt, wird die Bonität des Käufers online in Echtzeit bewertet und die Zahlungsarten angezeigt, die in seinem Fall akzeptabel sind, zum Beispiel das Bezahlen mit Kreditkarte, per Nachnahme, Lastschrift oder auf Rechnung.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Rostock
  2. LEONI AG, Zürich (Schweiz)

Sollte die Kreditwürdigkeit des Käufers niedrig sein, werden risikobehaftete Zahlungsarten wie der Kauf gegen Rechnung verhindert. Hat sich der Käufer für eine der angebotenen Zahlungsarten entschieden, spricht Schimmelpfeng dem Onlinehändler wie vereinbart eine Zahlungsgarantie aus. Anhand welcher Kriterien Schimmelpfeng die Bonität eines Kunden überprüft, gab das Unternehmen nicht an.

Schimmelpfeng Creditmanagement stellt seine Zahlungsgarantie auf der "Mail Order World" am 24. und 25. Oktober 2007 in Wiesbaden (Halle 4, Stand 449) vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 11,49€
  2. (-72%) 13,99€
  3. (-15%) 12,74€
  4. 59,99€

Insolvenz... 08. Okt 2007

"solvent genug" :P? Was soll das bitte bedeuten? Dass sich jemand zu bis zu 50% auflöst...

Hello_World 07. Okt 2007

*Gähn* Mehr hast Du nicht zu bieten?

josefine 06. Okt 2007

Du bist kein Shopbetreiber. Vermutlich nicht einmal Kunde.


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /