Luxus-Synchronisation für Apples iPhone

Missing Sync für iPhone angekündigt

Mark/Space will Ende des Jahres eine Version von Missing Sync für das iPhone von Apple anbieten. Damit sollen sich dann mehr Daten zwischen dem Mobiltelefon und einem Mac-Rechner abgleichen lassen. Neben der Speicherung von SMS gehört auch das Synchronisieren von Anruflisten dazu.

Artikel veröffentlicht am ,

Missing Sync für iPhone sichert auf dem Handy gespeicherte Kurzmitteilungen, so dass diese bequem auf dem Mac-Rechner durchsucht und angezeigt werden können. Zudem lassen sich Textbotschaften archivieren, da sich das iPhone maximal 1.000 SMS merkt. Missing Sync zeigt die Kurzmitteilungen wie in einer Chat-Ansicht an, um so leichter einen Überblick darüber zu behalten.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleiter Softwareentwicklung (m/w/d)
    ESPERA-Werke GmbH, Duisburg
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) für das Referat IT-Infrastruktur
    DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V., Bonn
Detailsuche

Als weitere Besonderheit speichert die Synchronisationssoftware Anruflisten des iPhones. Diese können dann auf dem Mac durchsucht werden. Wer etwa Telefonzeiten abrechnen muss, kann dies bequemer erledigen, indem die Daten etwa nach Excel oder QuickBooks exportiert werden. Zudem synchronisiert die Software iPhone-Notizen mit einem Mac-Rechner.

Zu Missing Sync gehört ferner ein Migrationsassistent, der dabei hilft, Daten von einem anderen Smartphone auf das iPhone zu übertragen. So lassen sich Adressen, Termine oder aufgenommene Fotos von einem PalmOS-, Windows-Mobile- oder BlackBerry-Gerät über den Mac auf ein iPhone bringen.

In Deutschland soll "Missing Sync für iPhone" Ende 2007 bei Application Systems Heidelberg (ASH) zum Preis von 36,- Euro verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SpaceX Inspiration 4
Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

Die Weltraumtouristen der Dragon-Ramkapsel von SpaceX waren weiter weg von der Erde als die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS).

SpaceX Inspiration 4: Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde
Artikel
  1. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

  2. Reaktion auf manipulierte Bewertungen: Amazon hat 3.000 Verkäuferkonten gesperrt
    Reaktion auf manipulierte Bewertungen
    Amazon hat 3.000 Verkäuferkonten gesperrt

    Wegen manipulierter Produktbewertungen hat Amazon Produkte von 600 chinesischen Marken entfernt.

  3. Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
    Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
    Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

    Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /