• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: World In Conflict - Kalter Krieg der Extraklasse

Massive beeindruckt mit gelungenem Multiplayer-Modus

Wenn es um die Hintergrundgeschichte geht, sind Entwickler von Echtzeit-Strategiespielen meist nicht sonderlich einfallsreich - im Normalfall sind es immer dieselben Kriegsszenarien, die einem geboten werden. Die Entwickler von Massive setzen bereits hier an und schrieben für "World In Conflict" einfach mal die Geschichte der letzten 20 Jahre um. Aber auch abseits der Story hat der Titel einiges zu bieten, was PC-Strategen zusagen dürfte.

Artikel veröffentlicht am ,

World in Conflict (PC)
World in Conflict (PC)
In World In Conflict wird die Frage aufgestellt, wie eine alternative Version des Kalten Krieges wohl ausgesehen hätte - anstelle des Falls der Berliner Mauer gibt es hier einen Angriff der Sowjetunion auf die USA Ende der achtziger Jahre. Erdacht wurde die Geschichte von Autor Larry Bond, und der hat, abgesehen von etwas zu viel Pathos, durchaus gute Arbeit geleistet - sein Skript wurde von den Entwicklern von Massive jedenfalls für eine zwar kurze, dafür aber wirklich intensive Einzelspieler-Kampagne verwendet.

Inhalt:
  1. Spieletest: World In Conflict - Kalter Krieg der Extraklasse
  2. Spieletest: World In Conflict - Kalter Krieg der Extraklasse

World in Conflict
World in Conflict
World In Conflict punktet vor allem mit viel Action und zahlreichen überraschenden Skriptereignissen, was die Kampagne äußerst lebendig, für Anfänger aber auch fast schon wieder zu hektisch gestaltet. Dem Spieler obliegt es, auf Seiten der USA den sowjetischen Angriff zurückzuschlagen, innerhalb der Missionen ändern sich die Haupt- und Unterziele aber des Öfteren recht schnell und überraschend. Muss zunächst noch eine Stellung eingenommen werden, gilt es im nächsten Moment schon wieder, den Rückzug anzutreten, um einem Bombardement zu entgehen; dann wieder müssen Geschütze zerstört, Kollegen befreit, Nachschub geordert und zahlreiches anderes mehr bewerkstelligt werden.

Für Spannung und Atmosphäre sorgen zusätzlich gelungene Zwischensequenzen und Charaktere mit Tiefgang - anstelle von namenlosen Soldaten wurde hier (recht erfolgreich) versucht, die einzelnen Entscheidungsträger in den Schlachten mit Leben zu füllen. Parallelen zu Command & Conquer sind da nicht von der Hand zu weisen - und in Sachen Spannung darf sich World in Conflict mit dem Platzhirsch durchaus messen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: World In Conflict - Kalter Krieg der Extraklasse 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Horizon: Zero Dawn - Complete Edition (PC) für 44,49€, Anno History Collection für 26...
  2. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...
  3. 200,76€ (Bestpreis!)
  4. 78,96€ (Bestpreis!)

Johnny Cache 19. Nov 2007

Womöglich jemand der 6 Wochen lang gerne eine Antwort schreiben möchte, aber es dann...

Noel 08. Okt 2007

Un wann lernt ihr endlich, dass wiki-Direktlinks anders aussehen. Oder warum sollte sich...

Silas 08. Okt 2007

Prinzipiell mag ich es dass wir in Deutschland so vieles synchronisiert bekommen... aber...

MrBrown 07. Okt 2007

Zum Glück ohne Basenaufbau. Beim letzten C&C habe ich mal zwei Kollegen im TeamSpeak...

knt 07. Okt 2007

Geschichtsbücher sind eine feine Sache. Da kann man z.B. etwas über den Korea-Krieg der...


Folgen Sie uns
       


Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial

Wir erläutern in einem kurzen Video die Grundfunktionen von OBS-Studio.

Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial Video aufrufen
    •  /