• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: World In Conflict - Kalter Krieg der Extraklasse

World in Conflict
World in Conflict
Das Gameplay ist generell auf hohes Tempo und schnelle, nichtsdestotrotz taktisch wohl überlegte Aktionen ausgelegt; Basenbau und Ressourcensammeln entfallen, dafür müssen Infanterie, Panzer und Helikopter (die allesamt sowohl Angriffs- als auch Defensivaufgaben ausführen können) geschickt gesteuert, Nachschub geordert und teils mehrere Krisenherde gleichzeitig beherrscht werden. Trotzdem werden geübte Strategen recht schnell die Kampagne siegreich beenden - diverse hämische Forumskommentare, die in diesem Zusammenhang von einem "besseren Tutorial" sprechen, mögen da unberechtigt sein, etwas umfangreicher hätte das Ganze aber zweifelsohne ausfallen dürfen. Und auch von den typischen Strategiespielproblemen bleibt World In Conflict nicht verschont - die KI etwa lässt manchmal zu wünschen übrig, vor allem die Wegfindung zehrt immer mal wieder an den Nerven.

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Ober-Ramstadt
  2. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe

Über mangelnde Dauermotivation muss sich trotzdem nicht beschwert werden - der Multiplayer-Modus hält nämlich fast alles, was man sich im Vorfeld erhoffen durfte. Großer Wert wird hier auf Teamplay gelegt: Der Spieler kämpft als Infanterist, Panzerfahrer, im Helikopter oder als unterstützender Pionier, spannende Modi wie Domination sowie Angriff und die Möglichkeit, auch in bereits laufendende Partien einzusteigen und den Gegner mit massivem Waffeneinsatz bis hin zur Atombombe zu bekämpfen, sorgen für äußerst kurzweilige Partien. Schade allerdings: Im Multiplayer dürfen neben den Amerikanern zwar auch die russischen Truppen dirigiert werde, die spielerischen Unterschiede sind aber auf Grund praktisch identischer Einheiten zu vernachlässigen.

Optisch überzeugt World In Conflict mit einer bestens zum Spiel passenden Inszenierung - spektakuläre Explosionen, dichter Kugelhagel, erschreckend große Atompilze und vieles mehr sorgen für ein immens dichtes Spielerlebnis. Auch die Soundkulisse ist gelungen, wenn hier auch sicherlich noch ein paar Effekte mehr möglich gewesen wären.

World In Conflict ist im Handel in mehreren Versionen erhältlich - neben einer Standard-USK-16- gibt es auch eine USK-18-Version in Standard- und Collectors-Edition-Variante. Die Unterschiede zwischen den Versionen sind vor allem kosmetischer Natur und schlagen sich unter anderem in der Benennung der Atombombe nieder.

Fazit:
Wer will, findet an World In Conflict einiges zu kritisieren: Die spielerischen Parallelen zum Massive-Titel Ground Control 2 sind teils doch deutlich, die Kampagne ist recht kurz und sehr pathosgeladen, die beiden Teams im Multiplayer-Modus kaum unterschiedlich. Und trotzdem ist der Titel in Sachen Atmosphäre, Spannung und Inszenierung mit das Beste und Beeindruckendste, was es im Strategie-Genre in diesem Jahr bisher zu sehen gab; wer Taktik am liebsten mit viel Action genießt, sollte hier definitiv zugreifen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: World In Conflict - Kalter Krieg der Extraklasse
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Intenso externe Festplatte 1TB für 39€, Xiaomi Mi 10 Lite für 269€)
  2. 209€ (Bestpreis!)
  3. Am Black Tuesday bis zu 20 Prozent Rabatt auf Werkzeug von Bosch, Kärcher etc., TV & Audio uvm.
  4. 49,71€ (Bestpreis!)

Johnny Cache 19. Nov 2007

Womöglich jemand der 6 Wochen lang gerne eine Antwort schreiben möchte, aber es dann...

Noel 08. Okt 2007

Un wann lernt ihr endlich, dass wiki-Direktlinks anders aussehen. Oder warum sollte sich...

Silas 08. Okt 2007

Prinzipiell mag ich es dass wir in Deutschland so vieles synchronisiert bekommen... aber...

MrBrown 07. Okt 2007

Zum Glück ohne Basenaufbau. Beim letzten C&C habe ich mal zwei Kollegen im TeamSpeak...

knt 07. Okt 2007

Geschichtsbücher sind eine feine Sache. Da kann man z.B. etwas über den Korea-Krieg der...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

    •  /