Abo
  • Services:

Symbian-Handyspiele per Wii-Fernbedienung steuern

Studenten entwickeln Motorradspiel mit Neigungssensor-Unterstützung

Alexander Erifiu und Mario Grammer von der FH Hagenberg in Österreich haben im Rahmen eines Semester-Projekts im Bereich Mobile Computing eine Anbindung der Wii-Fernbedienung an Symbian-Handys entwickelt und veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

WiiConnect ist ein Bluetooth-Treiber für S60-Telefone, der es ermöglichen soll, Spiele auf dem Handy mit der Fernbedienung der Wii zu kontrollieren. Die Software unterstützt die Möglichkeiten, die die Beschleunigungssensoren bieten. WiiConnect erfordert natürlich ein aktiviertes Bluetooth-Modul auf dem Handy und soll nach der Installation und dem Programmstart sofort einsatzbereit sein. Die Kommunikation ist bidirektional, damit auch die Vibrierfunktion sowie die LED der Fernbedienung angesteuert werden.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt

Mit WiiRider haben die beiden ein Motorrad-Spiel für die Symbian-S60-Handys vorgestellt, das mit der Wiimote gesteuert werden kann. Die Fernbedienung muss dabei wie ein Lenker quer gehalten werden. Um zu beschleunigen, muss die Fernbedienung geneigt werden. Gelenkt wird ebenfalls durch eine Lageneigung. Knöpfe müssen nicht gedrückt werden. Um das Spiel spannender zu machen, muss der Motorradfahrer Kühen und Schweinen auf der Cross-Country-Strecke ausweichen und gleichzeitig Benzinfässer aufsammeln.

Die Programme sind kostenlos, der Quellcode von WiiRider ist im Download enthalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...

Phidias 05. Okt 2007

Sinnfrei wär es doch nur, wenn dabei niemand was gelernt hätte. Das bezweifle ich aber.

me2 05. Okt 2007

Level 2: Laufe mit der Wiimote über die Straßen und scanne alle Passanten. Erschieße alle...

knock 05. Okt 2007

Gibts auch schon, einfach mal bei Youtube danach suchen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /