• IT-Karriere:
  • Services:

EMC kauft Online-Backup-Lösung Mozy

Automatisierte Speicherung mit kleinem Windows- oder Mac-Client

EMC hat das aus dem US-Staat Utah stammende Unternehmen Berkeley Data Systems übernommen, das mit Mozy eine Windows- und Mac-Lösung für automatisierte Online-Backups anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Mozy stellt eine kleine Software zur Verfügung, die nach einem vorher festgelegtem Plan kontinuierlich Daten vom Desktop des Anwenders auf die Server von Mozy sichert. Die Daten werden verschlüsselt übertragen und gespeichert. Nach dem ersten Vollbackup, das sich sowohl auf Verzeichnisse als auch auf einzelne Dateien beziehen kann, werden danach die entsprechenden Daten und Speicherorte auf Änderungen überwacht und partielle Backups davon angelegt.

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe
  2. Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, Kempten, Krumbach

Mozy speichert auch generationsweise, so dass mittels der Recovery-Funktion die jeweiligen Speicherstände wieder hergestellt werden können. Neben einem virtuellen Laufwerksordner kann auf die Daten auch über ein Webinterface zugegriffen werden. Für ein Grundvolumen von 2 GByte verlangt Mozy von Privatanwendern keine Gebühr - höhere Datenmengen schlagen hingegen mit einer monatlichen Gebühr zu Buche.

EMC erwartet, dass die Übernahme 2007 keine finanziellen Auswirkungen auf den Umsatz oder Gewinn haben wird. Der neue Eigentümer will die Position des Online-Backup-Dienstes ausbauen und den Markennamen stärker etablieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 5,99€
  2. 18,99€
  3. 4,32€
  4. 2,99€

Neinsager 21. Okt 2007

Nix gibts! Niemals!

uku 09. Okt 2007

Sach mal, habe ich nich eben eine iTunes-Rezension von Dir gelesen? Hm, wahrscheinlich...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

    •  /