Abo
  • Services:
Anzeige

Unabhängige Labels gegen EU-Genehmigung für Sony-BMG-Fusion

Untersuchung gefordert

Der internationale Verband unabhängiger Plattenfirmen, IMPALA, protestiert scharf gegen die am 3. Oktober 2007 von der EU erteilte Genehmigung für die Fusion von Sony Music und BMG. IMPALA wirft der EU-Kommission vor, mit ihrer bedingungslosen Genehmigung eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom vergangenen Jahr zu ignorieren.

"IMPALA fordert eine formale Untersuchung im Hinblick auf die Nachricht, dass die EU die Sony-BMG-Fusion zum zweiten Mal ohne Auflagen genehmigt hat", heißt es in einer Mitteilung des Verbands. Weiter heißt es, die unabhängigen Plattenfirmen stünden "auf dem Standpunkt, dass das unentschuldbar ist" und dass "die Kommission wesentliche Feststellungen des EuGH zugunsten von IMPALA vom vergangenen Sommer" ignoriert hätte.

Anzeige

Der Protest der Unabhängigen beruht unter anderem auf den Vorwürfen "wettbewerbsfeindlicher Verhaltensweisen in allen Märkten", die den großen Major-Labels gemacht werden. Darüber hinaus hätte die EU-Kommission laut IMPALA "keine Untersuchung der kulturellen Auswirkungen" unternommen, "obwohl der EU-Vertrag sie dazu verpflichtet". Besonders erzürnt die unabhängigen Plattenfirmen die Ungleichbehandlung der Übernahme des BMG-Musikverlagsgeschäftes durch Universal und der Fusion von BMG mit Sony. Im ersten Fall hatte die EU-Kommission harte Vorbedingungen für eine Genehmigung gestellt, im zweiten Fall darauf verzichtet.

Dazu äußerte Patrick Zelnik, Präsident von IMPALA: "Wir haben nie eine Erklärung für die letzte Kehrtwende bekommen. Die EU hat das einfache Faktum ignoriert, dass vier Musikfirmen 95 Prozent der Musik kontrollieren, die die Menschen weltweit im Radio hören." Martin Mills, IMPALA-Vorsitzender, ergänzt: "Die Kommission hat ihre früheren Fehler einfach wiederholt. Sie hat die von den Unabhängigen vorgelegten Beweise für das wettbewerbswidrige Verhalten im Einzelhandel, bei Radio, Fernsehen und Presse sowie im Online-Handel ignoriert."

IMPALA kündigte an, die formale Genehmigung genau prüfen zu wollen. Gegebenenfalls werde man dagegen Beschwerde einlegen. In jedem Fall werde man den Europäischen Ombudsmann um eine Prüfung des Genehmigungsverfahrens bitten. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
(Alternativ... 05. Okt 2007

Große Teile der HIV-Gesetze wurden in den Beschäftigungspolitischen Leitlinien der EU...


Musik News bei Fictionplane / 04. Okt 2007

keine Monopol-Labels bitte! (BMG - Sony Fusion)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  3. HUK-COBURG, Coburg
  4. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  2. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an

  3. James Gosling

    Java-Erfinder wechselt zu Amazon Web Services

  4. Calliope Mini im Test

    Neuland lernt programmieren

  5. Fernwartung

    Microsoft kämpft weiter gegen Support-Betrüger

  6. Streit beendet

    Nokia und Apple tauschen Patentstreit gegen Zusammenarbeit

  7. Voyager

    Facebook ist mit Glasfasertechnik schnell erfolgreich

  8. HP

    Im Envy 13 steckt eine Geforce MX150

  9. Quantencomputer

    Nano-Kühlung für Qubits

  10. Rockstar Games

    Red Dead Redemption 2 auf Frühjahr 2018 verschoben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: *gähn*

    Muhaha | 13:01

  2. Re: Pay to Win?

    david_rieger | 13:01

  3. fehrfehlte Schulpolitik

    schnedan | 12:59

  4. Re: Find ich gut.

    Hotohori | 12:59

  5. Re: Realitätsflucht

    Siltas | 12:57


  1. 12:58

  2. 12:47

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:51

  6. 11:41

  7. 11:26

  8. 11:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel