Abo
  • Services:

Aufgerüstet: GPS-Chip für das Motorola MC70

CoPilot Live ermöglicht Flottenmanagement

Motorola hat seinen Industrie-PDA MC70 aufgerüstet: Der Enterprise Digital Assistent kommt nun mit GPS-Funktion daher und ermöglicht damit eine ortsbezogene Datenerfassung. So soll sich zum Beispiel die Produktivität jedes Mitarbeiters bei jedem Kunden erfassen lassen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Der MC70 ist mit einem SIRF-III-Chip ausgerüstet, so dass sich das Gerät und damit auch die Mitarbeiter jederzeit orten lassen. Mit dem vorinstallierten CoPilot-Live-System von ALK Technologies besteht die Möglichkeit, einen gesamten Fuhrpark per Flottenmanagement zu führen. Weiter bietet der MC70 verschiedene Sprach- und Datenerfassungsmöglichkeiten, unter anderem für Barcodes und Signaturen. Die Datenübertragung an die Firmenzentrale ist über das Mobilfunknetz via GPRS und EDGE möglich, außerdem stehen WLAN 802.11a/b/g sowie Bluetooth 1.2 und USB 1.1 zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Motorola MC70
Motorola MC70
Im Innern des Arbeiter-PDAs werkelt ein XScale-Prozessor von Intel mit einer Taktrate von 624 MHz. Als Betriebssystem hat Motorola Windows Mobile 5 in der Premium- oder wahlweise auch der Phone-Edition vorgesehen. Das Display misst 3,5 Zoll in der Diagonale, die Auflösung liegt bei 320 x 240 Pixeln bei bis zu 65.536 Farben. Unterhalb des Displays findet sich eine QWERTY-Tastatur.

Das Gerät misst 153 x 76 x 37 mm und wiegt 336 Gramm. Das Quad-Band-Gerät für die GSM-Frequenzen 850, 900, 1.800 und 1.900 MHz ist mit einem Ni-MH-Akku ausgestattet, der laut Motorola 20mAh liefert. Akkulaufzeiten hat Motorola nicht genannt.

Die GPS-Version des MC70 soll weltweit im ersten Quartal 2008 erhältlich sein, einen Preis nannte Motorola nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,99€
  3. (-80%) 11,99€
  4. (-78%) 1,11€

jojojojojojoo 04. Okt 2007

Dann würde das Ding schwerer als jede AutoBatterie sein...

oni 04. Okt 2007

Wenn ja, könnte das fast ein Nachfolger fürs A780 werden...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /