Abo
  • IT-Karriere:

British Telecom und Neuf Cegetel unterstützen FON

WLAN-Router von DSL-Kunden werden zu FON-Hotspots

Die WLAN-Gemeinschaft FON wird in Frankreich und Großbritannien bald erheblich mehr Reichweite haben: Sowohl Neuf Cegetel als auch British Telecom (BT) laden ihre Kunden dazu ein, ihre bestehenden Router als FON-Hotspots zu nutzen und den Internetzugang mit anderen zu teilen.

Artikel veröffentlicht am ,

FON zählt derzeit 500.000 Mitglieder und 190.000 Hotspots rund um die Welt. Die FON-Mitglieder stellen über einen zweiten WLAN-Kanal einen Teil ihrer Bandbreite der Community zur Verfügung und können im Gegenzug an allen anderen FON-Hotspots weltweit gratis das Internet nutzen. Alternativ können sie auch selbst etwas Geld verdienen, aber dann selbst nicht mehr gratis auf andere FON-Hotspots zugreifen.

Stellenmarkt
  1. L. STROETMANN Großverbraucher GmbH & Co. KG, Werne
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

In beiden Partnerschaften wird die Software der Router zentral mit den FON-Funktionen aktualisiert. BT lädt seine über 3 Millionen Breitbandkunden in Großbritannien ein, bei FON mitzumachen - jeder BT-Kunde kann also selbst entscheiden, ob er mitmachen will oder nicht.

"Diese Partnerschaft ist besonders neuartig und faszinierend für BT. Wir starten ein WiFi-Netzwerk - gebaut von unseren Kunden selbst, welches eines Tages in jeder Straße in Großbritannien verfügbar sein könnte", so Gavin Patterson, Managing Director der BT Group Consumer. "Wir geben unseren Millionen Breitband-Kunden die Möglichkeit, einen Teil ihrer Bandbreite der FON-Community zur Verfügung zu stellen - im Gegenzug dazu können Sie an den über 190.000 anderen Breitbandverbindungen surfen, ohne einen Penny dafür extra zu bezahlen."

Während BT in Großbritannien der Marktführer ist, ist Neuf Cegetel laut FON der größte alternative Telekomanbieter in Frankreich. Auch hier werden die Kunden eingeladen, um die auf über 500.000 Open-Source-basierten Routern ("Neuf Box 4") bereits eingespielte FON-Unterstützung per Mausklick zu aktivieren. Bis zum Jahresende sollen eine Million Neuf-Router mit FON-Funktionen ausgestattet sein.

FON-Gründer Martin Varsavsky beschreibt die BT-Unterstützung als "ein Highlight in der Entwicklung von FON". Dass FON auch Firmen wie BT und Neuf zu seinen Partnern zählen könne, zeige, dass man nicht nur einen Nerv getroffen, sondern auch etwas Großes angestoßen habe.

Laut Robert Lang, FONs Europachef und Geschäftsführer von FON Deutschland, würden zudem bald Verhandlungen mit Internetanbietern in weiteren Ländern abgeschlossen - auch in Deutschland will FON ein ähnliches Modell anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 3,99€
  3. 3,99€
  4. 0,49€

Johnn 05. Okt 2007

Aber ein FON-Kunde zu sein ist doch kostenlos, oder nicht? Da kann man sich doch einfach...

heißer4 05. Okt 2007

habe hier noch so einen router rumliegen. wenn das via vpn ins fon-netz ginge, dann würde...

gollumm 04. Okt 2007

Man kann es auch anders sehen: Linus können jetzt auch Geld verdienen. Aber in D ist es...

gollumm 04. Okt 2007

Ich sagte ja, Idioten gibt es überall...

MartinP 04. Okt 2007

Zum Einen besteht die Gefahr, daß da Leute mit WLAN fähigen Mobiltelefonen z. B...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    •  /