Abo
  • IT-Karriere:

SoftMaker Office 2008 - Neue Beta-Version ist da

Zahlreiche Fehlerkorrekturen vorgenommen

Von dem Office-Paket SoftMaker Office 2008 ist eine neue Beta-Version erschienen, die zahlreiche Fehler korrigiert und auch einige Neuerungen bringt. Die Office-Suite enthält neben neuen Versionen der Textverarbeitung TextMaker und der Tabellenkalkulation PlanMaker auch die Präsentationssoftware Presentations.

Artikel veröffentlicht am ,

SoftMaker Office 2008
SoftMaker Office 2008
Die erste öffentliche Beta-Version von SoftMaker Office 2008 hatte noch Probleme beim Einlesen von TextMaker-2006-Dokumenten. Dabei wurden Objekte verschoben, während Kopf- und Fußzeilen sowie Seitennummern nicht einwandfrei eingelesen wurden. Diese Fehler soll die aktuelle Beta-Version korrigieren.

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. K+S Aktiengesellschaft, Kassel

Zudem verwenden TextMaker 2008 und PlanMaker 2008 andere Namen für Dateien, in denen Symbolleisten und Tastenbelegungen gespeichert sind. Damit soll es nicht mehr zu Problemen mit SoftMaker Office 2006 kommen. Als kleine Änderung schlägt das Installationsprogramm nun nicht mehr den Pfad von SoftMaker Office 2006 vor, so dass beide Office-Pakete ohne Schwierigkeiten parallel installiert werden können.

SoftMaker Office 2008
SoftMaker Office 2008
Zudem verbindet das Installationsprogramm bei Bedarf auch OpenDocument-Dateien mit TextMaker, so dass diese Dokumente beim Öffnen mit der Textverarbeitung von SoftMaker geöffnet werden. Darüber hinaus können verschachtelte Tabellen nun nach Word XP und Word 2003 exportiert werden und der PDF-Export sowie der Im- und Export von OpenDocument-Dateien wurde verbessert. Schließlich gab es einige Fehlerbereinigungen beim Vorlagenmanager, der Druckbildvorschau und der Ganzseitenansicht.

Die neue Beta-Version von SoftMaker Office 2008 steht zusammen mit Presentations für die Windows-Plattform zum Ausprobieren bereit. Da es sich hierbei um eine Vorabversion handelt, können darin noch einige Programmfehler lauern. SoftMaker Office 2008 soll für die Windows-Plattform Ende Oktober 2007 erscheinen und dann zum Preis von 69,95 Euro verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. 80,90€ + Versand
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

wechselgänger2 05. Okt 2007

*hrmpf* Ja, sollte natürlich alte Hardware heissen. Und starte auf einem 500 MHz Rechner...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

    •  /