Abo
  • Services:

Duplex-Farbscanner mit Blatteinzug für 100 Seiten

Scanner erstellt Dokumente mit 48 Bit Farbtiefe und 600 dpi Auflösung

Der Scanner-Hersteller Microtek bringt mit dem ArtixScan DI 4020 einen Farb-Scanner auf den Markt, der beidseitig digitalisiert. Dabei muss niemand jedes Blatt einzeln einlegen - ein automatischer Blatteinzug fasst bis zu 100 Seiten. Der Duplex-Scanner lichtet laut Hersteller bis zu 40 Seiten in Schwarz-Weiß oder 66 Grauton-Bilder pro Minute im Format DIN A4 ab.

Artikel veröffentlicht am , yg

Per Knopfdruck werden ganze Stapel digitalisiert und im Anschluss gespeichert, archiviert oder verteilt. Der Scanner erfasst Dokumente mit einer optischen Auflösung von 600 dpi und 48 Bit Farbtiefe. Jedes gescannte Dokument kann im Anschluss entweder direkt in ein pdf verwandelt oder noch bearbeitet werden.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Die enthaltene OCR-Software soll dabei auch Dokumente mit Farbbildern oder aufwendigere Formatierungen erkennen und in Microsoft-Word- und Excel-Dateien umwandeln. Die Scanergebnisse kann sich der Nutzer in unterschiedlichen Kompressionsstufen ausgeben lassen, außerdem besteht die Möglichkeit, die Größe der gescannten Datei festzulegen.

Für eine wirtschaftliche Handhabung hat Microtek an der Gerätefront drei individuell belegbare Funktionstasten platziert. Der Nutzer kann sich eigene Profile erstellen und den Tasten zuordnen, so dass sich damit Aufträge auf Knopfdruck erledigen lassen.

Der ArtixScan DI 2020 ist sowohl kompatibel mit ISIS (Image and Scanner Interface Specification) als auch mit TWAIN. Es enthält einen Microtek-ISIS-Treiber als Schnittstelle zwischen Anwendung und Scanner. ISIS ist ein modular erweiterbarer Standard zur Erfassung, Betrachtung, Konvertierung sowie zum Drucken und Speichern von Bilddokumenten. Ebenso enthalten ist ein TWAIN-Treiber für Systeme, die nicht zwingend auf einen ISIS-Treiber zurückgreifen müssen oder ISIS nicht unterstützen.

Der ArtixScan DI 4020, der per USB 2.0 an den Rechner gekoppelt wird, soll ab sofort für 899,- Euro erhältlich sein, Vertriebspartner ist die Umax Systems GmbH.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

rbugar 05. Okt 2007

Ich nutze ihn praktisch nur unter Linux. Die beiliegende Soft ist allerdings für...

ubuntuman 04. Okt 2007

richtig so! und die Leute die hier dumschwätzen den sei gesagt das durch...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /