Kommt AMDs RX780-Chipsatz als Modell "770"?

Neues ECS-Mainboard nennt offiziellen Namen

Auf den Webseiten des taiwanischen Herstellers ECS (Elitegroup) sind Daten eines neuen Mainboards aufgetaucht, in denen der bisher unter dem Codenamen "RX780" geführte PCI-Express-Chipsatz von AMD offenbar bei seinem endgültigen Namen genannt wird. Den Untersatz für die lang erwarteten High-End-Prozessoren der Phenom-Linie dürfte dieser Chipsatz aber noch nicht darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das auf den ECS-Webseiten verzeichnete Mainboard A770M-A basiert laut den dort verzeichneten Angaben auf der Northbridge RX780 und der Southbridge SB600. Dies sind die Codenamen, die AMD bisher auch in seinen Roadmaps verwendet. Der Produktname des ECS-Boards und auch die Chipsatzbezeichnung deuten jedoch auf die endgültige Bezeichnung als schlicht "770" für den Chipsatz hin.

Stellenmarkt
  1. Java Developer (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen, Berlin, Erfurt, Köln (Home-Office möglich)
  2. Senior Projektleiter - IT Betrieb (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Das A770M-A bietet jedoch nur einen x16-Steckplatz für Grafikkarten, der 770 dürfte somit nicht das High-End-Modell für die Phenom-Prozessoren sein, die für Spielerechner am besten mit zwei oder noch mehr Grafikkarten betrieben werden sollen. Systeme mit drei Karten hatte AMD bereits vorgeführt. In einem solchen Demo-Rechner auf der Games Convention 2007 steckte der noch unter dem Codenamen RD790 geführte Phenom-Chipsatz, der entsprechend viele PCI-Express-Lanes mitbringt.

Interessant ist das neue ECS-Mainboard für kleinere Systeme aber dennoch, soll es doch sowohl die ebenfalls noch nicht verfügbaren Prozessoren der Linien X2 und X4 mit K10-Kernen unterstützen. Über den neuen Sockel AM2+ können diese CPUs dabei ihre Stromsparfunktionen ausspielen. AMD wollte die Namensbezeichnung für den RX780 gegenüber Golem.de nicht bestätigen. Ein Bild des ECS-Boards liegt ebenfalls noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pool 11. Okt 2007

Wobei ich wiederum dachte, dass die SB600 so schlechte Perepherieanbindungen bietet...

Pseudex 04. Okt 2007

schön gesagt. Wäre zwar schön wie es noch zu Sockel A zeiten war, aber mit der lösung mit...

Silas 04. Okt 2007

Für den Privat-Anwender ist SLI vielleicht nicht das sinnvollste... Allerdings ist es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /