Abo
  • IT-Karriere:

Zoho: Online-Office mit Datenbank und Berichten

Datenbanken aus Excel-Tabellen erstellen und per SQL abfragen

Zoho arbeitet an einer umfassenden Online-Office-Lösung, die neben einer Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentations-Tool auch Projektmanagement, CRM, Wiki und Mail umfasst. Mit Zoho DB & Reports kommt nun eine einfach zu bedienende Online-Datenbank-Lösung hinzu.

Artikel veröffentlicht am ,

Zoho DB & Reports
Zoho DB & Reports
Hinter Zoho steckt die bereits 1996 gegründete Firma AdventNet Inc., die ihre Online-Office-Suite Stück für Stück ausbaut. Mit Zoho DB & Reports kommt nun eine recht interessante Applikation hinzu. Basierend auf bestehenden Tabellen in den Formaten .xls, .xsv und .tsv lassen sich Datenbanken anlegen, die Zoho auch in Form von Tabellen anzeigt. So lassen sich Daten wie in einer Tabellenkalkulation bearbeiten.

Stellenmarkt
  1. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Darüber hinaus lassen sich dann verschiedene Ansichten der Daten kreieren, von der Tabellenansicht über Diagramme und Pivot-Darstellungen bis hin zu angepassten Zusammenfassungen. Dabei gehört die Visualisierung von Daten zu den Kernfunktionen von Zoho DB. Bei der Bedienung setzt Zoho auf ein Drag-and-Drop-Interface.

Zoho DB & Reports
Zoho DB & Reports
Den Anspruch, eine Datenbank und nicht nur eine Tabellenkalkulation zur Verfügung zu stellen, unterstreicht Zoho DB mit der Möglichkeit, die Daten via SQL abzufragen. Dabei kann Zoho DB mit den SQL-Dialekten von Oracle, Microsoft SQL Server, DB2, Sybase, MySQL, PostgreSQL und Informix sowie ANSI SQL umgehen.

Zoho DB & Reports
Zoho DB & Reports
Die so erzeugten Tabellen, Views und Diagramme können, da sie im Netz liegen, leicht mit anderen ausgetauscht werden. Werden Datenbanken als "öffentlich" markiert, hat jeder auf diese Zugriff. Zudem lassen sich die Daten bzw. ihre visuelle Darstellung so in Blogs und andere Websites einbetten.

Allerdings unterstützt Zoho nur wenige Browser, namentlich Internet Explorer 5.5 und höher, Firefox ab Version 1.5, Mozilla ab Version 1.4 und Netscape ab Version 7.0. Safari und Opera werden derzeit nicht unterstützt.

Ein großer Teil der Zoho-Applikationen kann kostenlos genutzt werden, für Zoho CRM und Projects fallen Gebühren an und mit Zoho Busines gibt es zudem ein kostenpflichtiges Angebot für Unternehmen. Zoho nutzt dabei auch Google Gears, um die Online-Applikationen auf Offline nutzbar zu machen, derzeit steht dies aber nur für die Textverarbeitung Zoho Writer zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)

Nowis 04. Okt 2007

Ich bin Mitglied in einem Verein, wo einiges an Date(eie) von mehreren Leute benutzt...

Husten 04. Okt 2007

ok safari und opera fallen raus, dafür ie ab 5.5 und firefox ab 1.5 und mozilla...


Folgen Sie uns
       


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /