Abo
  • Services:

Schlanke PSP in Japan ein Verkaufserfolg

Simpsons- und Spider-Man-Edition der Slimline-PSP für Europa geplant

Laut Sony Computer Entertainment ist die neue und schlankere Version der PlayStation Portable (PSP) zumindest in Japan ein voller Erfolg. Seit dem Start am 20. September 2007 sollen - bis zum 3. Oktober 2007 - rund 580.000 Geräte durchverkauft worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Silberne Slimline-PSP
Silberne Slimline-PSP
Für den Erfolg dürfte auch das neben dem einzelnen Spielehandheld angebotene Final-Fantasy-Paket ("Crisis Core - Final Fantasy VII - FF VII 10th Anniversary Limited") aus Spiel und neuer PSP gesorgt haben. Die alte und die neue PSP sollen zusammen im September 2007 die höchste PSP-Verkaufszahl seit dem Start der alten PSP im Dezember 2004 erreicht haben. Wie hoch die kumulierten Verkaufszahlen waren, verriet der Hersteller allerdings nicht.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

In Europa hat Sony Computer Entertainment die schlanke PSP auf der Games Convention 2007 gezeigt. Auch in den USA und Europa erschien sie im September in zwei Ausführungen, eine in Schwarz und eine in Silber. Der Preis liegt bei 169,95 Euro. Die Verkaufszahlen für Europa wurden noch nicht genannt, auch hier spricht der Hersteller aber von gesteigerten Verkaufszahlen.

In Japan gibt es bereits farbenfrohe PSP-Designs, die vor allem Frauen ansprechen sollen. Die oben erwähnte japanische Final-Fantasy-Edition ist laut Hersteller für Europa nicht geplant, dafür seien aber eine Simpsons- und eine Spider-Man-Edition in Arbeit.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. (-20%) 47,99€

Chatlog 05. Okt 2007

Seitdem Golem.de verkauft wurde, ist das hier doch keine News Seite mehr. Kennst diese...

Dr. Jan Itor 05. Okt 2007

Wie fies:-)

stonerl 05. Okt 2007

Wenn ich hier in Toyota beim Eiden reinmarschiere (sowas wie der MediaMarkt) dann find...

stonerl 05. Okt 2007

Neu kostet sie auch nur 19.000 zumindest, die alte.

Kaktusfeige 04. Okt 2007

OMAP my ass! Unter www.gp2x.de steht, dass der gp2x-F200 technisch mit dem Vorgänger...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /