Abo
  • IT-Karriere:

Garmin bringt Navigationssoftware für Smartphones

Anfahrt zu Adressen aus Kontakten und Kalender möglich

Garmin, bislang bekannt für seine Navigationsgeräte, stellt mit Garmin Mobile XT erstmals ein Navigationssystem für Mobiltelefone vor. Das Kartenmaterial stammt von Navteq und deckt Nordamerika sowie Europa ab. Neben den Geodaten will Garmin auch Infos zur Verkehrslage und Benzinpreisübersichten mitliefern - ohne monatlichen Abopreis.

Artikel veröffentlicht am , yg

Garmin Mobile XT
Garmin Mobile XT
Garmin Mobile XT wird mit Karten von Europa oder USA, Kanada und Puerto Rico auf einer Micro-SD-Karte ausgeliefert. Die Software wird für Windows Mobile, Palm OS, der BlackBerry-Plattform sowie neuen Smartphones mit Symbian S60 von Nokia aus der E- und N-Serie angeboten. Einzige Ausnahme soll hier das Modell N91 von Nokia sein. Andere Symbian-Plattformen wie etwa UIQ werden derzeit nicht unterstützt. Und damit läuft die Software derzeit auf keinem Sony-Ericsson-Handy.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Die Funktionen entsprechen im Großen und Ganzen denen der mobilen Garmin-GPS-Systeme: Kunden können die gesuchte Adresse eingeben oder sich zu einem Point of Interest lotsen lassen. Kommt der Nutzer von der beschriebenen Route ab, berechnet das GPS die Route automatisch neu. Daneben unterstützt die Garmin-Software auch einen Reiseführer, topografische Karten und selbst hinterlegte Points of Interests. Darüber hinaus kann sich der Nutzer auch zu einer Adresse aus seinem Telefonbuch oder einem Eintrag im Terminkalender dirigieren lassen.

Garmin Mobile XT
Garmin Mobile XT
Weiter unterstützt Garmin Peer Points. Damit hat der Anwender die Möglichkeit, seine Position an ein anderes Mobiltelefon zu senden. Außerdem kann der GPS-Besitzer dorthin kommen, wo sich ein anderer Garmin-Nutzer befindet. Hierzu soll laut Hersteller ein Knopfdruck genügen.

Garmin-Mobile-XT-Nutzer sollen kostenlosen Zugang zu Garmin Online haben und hierüber Infos zu Staus, Tankstellen, Benzinpreisen, Hotelpreisen und Wettervorhersage bekommen. Für Verkehrsmeldungen arbeitet Garmin mit traffic.com zusammen. Hotelinformationen bezieht Garmin von hotels.com. Die Benzinpreisvergleiche gibt es jedoch leider nur in den USA. Diese über die Routenführung hinausgehenden Informationen gelangen über das Mobiltelefon und eine entsprechende Datenverbindung übers Internet auf das Smartphone.

Garmin Mobile XT soll in den USA für 99,99 US-Dollar erhältlich sein. Wer noch einen GPS-Empfänger braucht, bekommt das Paket mit GPS-Empfänger und Kartenmaterial für 199,- US-Dollar. Preise zur Europa-Version liegen noch nicht vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,19€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 26,99€
  4. (-75%) 14,99€

Blablablablubblub 05. Okt 2007

Ja - oder TomTom. Kostet auch "nur" einen Hunni.


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /