Abo
  • Services:
Anzeige

Neuer Algorithmus soll neurale Prothesen verbessern

Einheitliches Framework soll Forschung voranbringen

Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben einen neuen Algorithmus entwickelt, um Signale des menschlichen Gehirns in Bewegungen umzusetzen. Kombiniert mit entsprechenden neuralen Prothesen könnte so z.B. gelähmten Menschen geholfen werden.

Die MIT-Forscher haben in ihrem Artikel, der in der Oktober-Ausgabe des "Journal of Neurophysiology" erscheint, verschiedene bereits in Prototypen realisierte Ansätze kombiniert. Die Technik soll unter anderem Gelähmten neue Möglichkeiten der Interaktion verschaffen, die Algorithmen sind die Brücke zwischen Sensor-Technik, die die Intention einer Person messen und diese in die Bewegung von Prothesen umsetzen soll.

Anzeige

In den letzten zehn Jahren gab es dazu verschiedene Versuche, die auch in Prototypen umgesetzt wurden. Der Ansatz der Gruppe um MIT-Forscher Lakshminarayan "Ram" Srinivasan soll diese nun zusammenbringen und ein einheitliches Framework schaffen, das als Basis für die unterschiedlichen Ansätze dienen soll.

Dazu werden grafische Modelle verwendet, wie sie auch in der Texterkennung oder Video-Analyse zum Einsatz kommen. Diagramme aus Kreisen und Pfeilen nutzen die MIT-Forscher, um die mathematischen Beziehungen zwischen der Intention einer Person und deren neuraler Manifestation zu beschreiben - unabhängig davon, ob diese mit einem EEG oder Elektroden im Inneren des Schädels gemessen werden. Zudem können dabei Signale aus verschiedenen Regionen des Gehirns verarbeitet werden.

Bislang arbeiteten Forscher je nach verwendeter Methode mit anderen Algorithmen. Doch das will Lakshminarayan "Ram" Srinivasan ändern und dafür ein allgemeines Framework schaffen, damit nicht für jede neue Methode auch neue Algorithmen entwickelt werden müssen. Zwar kann der aktuelle Ansatz einiges vereinheitlichen, es handelt sich aber nicht um einem universellen Algorithmus. Letzteres ist aber das Ziel der Forscher, das aber frühestens in einigen Jahren erreicht werden wird.


eye home zur Startseite
link 04. Okt 2007

http://jn.physiology.org/cgi/content/abstract/01118.2006v1

mp (Golem.de) 04. Okt 2007

Richtig, und der wurde nun korrigiert. Vielen Dank für den Hinweis.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 8,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       

  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    ArcherV | 08:54

  2. Re: in ganz Ostdeutschland gibt es ganze 2 Orte...

    cuthbert34 | 08:51

  3. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    cuthbert34 | 08:45

  4. Wie eine Firmenübernahme versandet

    derdiedas | 08:32

  5. Re: Sie wird elektrisch angetrieben, fährt also...

    Lasse Bierstrom | 08:11


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel