Qt für Windows CE

Technology Preview verfügbar

Trolltech hat eine Vorabversion von Qt/WinCE veröffentlicht, so dass Programmierer ihre auf dem C++-Framework basierenden Anwendungen nun auch auf Microsofts Mobil-Betriebssystem portieren können. Bis Anfang 2008 soll die Software fertig gestellt sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Qt/WinCE basiert auf der Klassenbibliothek Qt 4.3 und unterstützt Windows CE sowie Windows Mobile in den Versionen 5.0 und 6.0. Allerdings wird nicht das komplette Windows-Mobile-API unterstützt, so dass Funktionen wie PIM und Telefonie gegebenenfalls über die entsprechenden Schnittstellen direkt angesprochen werden müssen.

Stellenmarkt
  1. SPS-Programmierer / Automatisierungstechniker (m/w/d)
    SR-Schindler Maschinen-Anlagentechnik GmbH, Regensburg
  2. (Senior) Designer (w/m/d) - User Experience (UX) / User Interface (UI)
    The Capital Markets Company GmbH, Berlin, Frankfurt
Detailsuche

Die wichtigen Teile des Qt-APIs sollen komplett portiert worden sein, darunter QtCore, QtGUI, QtNetwork, QtSQL, StSVG und QtScript. Programmierer bekommen für Qt/WinCE die drei Werkzeuge Designer, Linguist und Assitant an die Hand. Qmake wurde zudem erweitert, so dass Visual-Studio-Projektdateien erstellt werden können, was die Entwicklung weiter vereinfachen soll.

Wie bei Trolltech üblich, erhalten Entwickler zudem den kompletten Qt/WinCE-Quellcode, eine Dokumentation, Demos und Beispiele. Im ersten Quartal 2008 soll die Portierung des Frameworks dann in der fertigen Version erscheinen. Die Technology Preview steht ab sofort zum Download bereit.

Neben den nun neu hinzugekommenen mobilen Windows-Fassungen unterstützt Qt Linux, MacOS, Windows sowie Embedded-Linux.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Klara Himmel 06. Okt 2007

Auf http://www.freewareppc.com gibt es 1001 Sudoku-Versionen für lau. Wozu dann noch so...

DuBu 05. Okt 2007

Als Neunmalkluger kann ich dir sagen, daß das so ganz richtig ist. 1. Hab ich ja nur...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /