• IT-Karriere:
  • Services:

Animierte Barcodes eröffnen die vierte Dimension

Datenübernahme ins Handy als Hauptanwendung

Von der Bauhaus-Uni Weimar kommt eine Erweiterung des bekannten Barcode-Systems in die vierte Dimension. Die dazu verwendeten 2D-Barcodes, die man beispielsweise von Paketdienstleistern oder auch von den Online-Tickets der Deutschen Bahn kennt, wurden für die Erweiterung zum einen eingefärbt und zusätzlich noch animiert. Dadurch können erheblich mehr Informationen in den Mustern gespeichert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Forscher haben sich auch überlegt, wie die Animationen gelesen werden können - die Handy-Kamera nebst dazugehöriger Software reicht aus, um die Bilder einzulesen und weiterzuverarbeiten.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Ein Problem ist natürlich, dass animierte Sequenzen nicht einfach auf Packungen gedruckt werden können. Infotafeln und Displays könnten die Informationen bereitstellen, Forschungsleiter Oliver Bimber denkt beispielsweise an Bahnhöfe und Kontoauszüge an Bankautomaten, die so einfach und schnell digital mitgenommen werden könnten. Auch könnten Websites die bunten Barcodes darstellen, um Handybesitzern die Übernahme der Daten bequemer zu machen.

Ende November 2007 soll die Erfindung auf dem International Symposium für Visual Computing in den USA vorgestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  4. 89,99€

raccoon 08. Okt 2007

weils schwachfug ist. "Abtaststrahl", am handy klaro, lesen anstatt trollen. aber in...

janz ein Schlauer 05. Okt 2007

Irgendwann kommen sie noch auf die Idee die Barcodes mit einer Tonspur zu versehen.

Tantalus 04. Okt 2007

Das kommt darauf an, wie Du "Dimension" definierst, bzw. in welchem Kontext Du es...

Matze001 04. Okt 2007

Achso: Maler und Anstreicher hab ich auch noch STUDIERT. Mein Abschluß: Diplom...

lulula 04. Okt 2007

...und verdeutlichen, dass OCR noch nichteinmal mit schwarz/weiß Kontrast auf einem...


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

      •  /