Abo
  • Services:

Zwei neue Zunes: Mehr Speicher, auch Flash-Player mit WLAN

Neue Funktionen kommen auch per Firmware-Update für erstes Modell

Die Gerüchteküchen lagen diesmal völlig richtig: In der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) hat Microsoft zwei neue Modelle seines Medienplayers "Zune" vorgestellt. Das Festplattenmodell verfügt nun über ein größeres Display und 80 GByte Kapazität, der gänzlich neue Flash-Player ist mit 4 oder 8 GByte Speicher zu haben. Der bisherige Zune soll die neuen Funktionen über ein Firmware-Update erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch hat Microsoft nicht alle technischen Daten sowie eine genaue Beschreibung der neuen Funktionen vorgelegt, die folgenden Informationen über die neuen Zunes hat der Hersteller jedoch unter anderem auf zune.net bestätigt.

Inhalt:
  1. Zwei neue Zunes: Mehr Speicher, auch Flash-Player mit WLAN
  2. Zwei neue Zunes: Mehr Speicher, auch Flash-Player mit WLAN

Links Platte, rechts Flash - die neuen Zunes. (Bild: Microsoft)
Links Platte, rechts Flash - die neuen Zunes. (Bild: Microsoft)
Demnach erscheinen die neuen Player wie auch schon das erste Zune-Modell vorerst nur in den USA, sie sollen dort zu einem nicht genauer genannten Termin im November 2007 in den Läden stehen. Die Preisempfehlungen entsprechen exakt denen von Apples neuen iPods bei gleicher Kapazität: Der Zune mit 80-GByte-Festplatte soll 250,- US-Dollar kosten, der Flash-Player mit 4 GByte 150,- US-Dollar, mit 8 GByte dann 200,- US-Dollar.

Der Große für den Chef - J Allard und Bill Gates mit Zunes (Bild: Microsoft)
Der Große für den Chef - J Allard und Bill Gates mit Zunes (Bild: Microsoft)
Die Maße und Gewichte der Geräte sind noch nicht bekannt, auch beim Festplatten-Zune handelt es sich aber offenbar um ein neu konstruiertes Modell, das nur in Schwarz erhältlich ist. So ist der Bildschirm von 3 auf 3,2 Zoll in der Diagonale gewachsen, ersten Fotos nach zu urteilen ist der Player auch in der Höhe um einige Millimeter geschrumpft.

Unter dem Display sitzt das neue "Zune Pad", das berührungsempfindlich sein und schnelles Blättern durch Dateilisten ermöglichen soll - das klingt nach einer starken Ähnlichkeit mit Apples "Click Wheel". Dafür spricht auch, dass die vier Ecken des Zune Pad auch als Tasten arbeiten, um etwa mit einem Druck auf die rechte Seite zum nächsten Stück zu wechseln.

Zwei neue Zunes: Mehr Speicher, auch Flash-Player mit WLAN 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Cuba 07. Okt 2007

... warum sollte ich mir dann Microsoft zulegen? Das integrierte WLAN so zu nutzen, wie...

Cuba 07. Okt 2007

Na ja, für Shoutcast-Streams wäre sowas z. B. seeehr praktisch. Internet-Radio ist aber...

Gunnar 05. Okt 2007

würde mich auch mal interessieren, denn eine zusätzliche software werde ich mir nicht...

DeineMudda 04. Okt 2007

Die sollten das Gerät so bauen das man per WLAN seine komplette Musiksammlung DRM-frei...

ich :) 04. Okt 2007

Irre ich mich oder bezieht sich das nur auf DRM-behaftete Musik und nicht auf meine...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /