• IT-Karriere:
  • Services:

Ultra-preisgünstige PCs als Nachfolger der Bildungsnotebooks

Billig-Notebooks für Entwicklungsländer beflügeln PC-Absatz

Nach Untersuchungen der Marktforschungsunternehmens Gartner könnte durch preisgünstige Bildungsnotebooks für Entwicklungs- und Schwellenländer auch der dortige Absatz von Desktop-PCs für Bildungszwecke erhöht werden. Dadurch könnten sich die PC-Hersteller neue Märkte erschließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gartner erwartet, dass bis Ende 2012 über sechs Millionen Billig-Notebooks für den Erziehungsbereich verkauft werden. Eine solche Menge an Billiggeräten würde die Verkaufszahlen von Bildungs-PCs in Entwicklungsregionen um 40 Prozent heben, erwarten die Analysten. Nach Einschätzung von Gartner wird es im Jahr 2008 annähernd eine Million Billig-PCs geben, im Jahr 2011 bereits fünf Millionen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München
  2. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning bei München

"PC-Händler, die Regierungen und Entwicklungsorganisationen in Entwicklungs- und Schwellenländern ansprechen, sollten bis Mitte 2008 die eingeschränkte Einführung ihrer eigenen Billig-PC-Modelle in Asien und Lateinamerika geplant haben oder sie werden die frühen Chancen, die der Markt für billige Bildungs-PCs bietet, verpassen", so Annette Jump, Research Director bei Gartner.

Die Zielgruppe für extrem günstige PCs sind öffentliche Bildungseinrichtungen aber auch private Schulen könnten einen Absatzmarkt darstellen. Der Erfolg oder Misserfolg von "ultralow-cost PCs", wie Gartner die Rechner nennt, die durch die Bildungsnotebooks ebenfalls Chancen haben sollen, hänge von sechs Faktoren ab: staatliche Förderung und Subventionierung, Microsofts, Intels und AMDs Unterstützung, attraktive Preismodelle sowie Software und Ausbildung in einer örtlichen Sprache sowie niedrige Supportkosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€

BastetFurry 05. Okt 2007

So ein Preisgefälle ist ja nicht nur mit der 3. Welt, sondern auch zwischen den...

BastetFurry 04. Okt 2007

Mach vor, die Zeit in der ein Wozniak(sp?) in seiner Garage einen billigen Computer...

Hardware-Werbe... 03. Okt 2007

Ich bin bei der Steigerungsform "preisgünstiger" schon sekptisch ob diese überhaupt...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    •  /