Abo
  • Services:
Anzeige

Ferrari-Handy: Mobiltelefon zum Preis eines Autos

Luxushandy mit rubingelagerten Tasten

Ferrari wird 60 Jahre alt und bringt in Zusammenarbeit mit Vertu zwei neue Sondermodelle: Das Ascent Ferrari 1947 soll an das Geburtsjahr der Autofirma erinnern - 1.947 Stück werden gefertigt und sind pro Stück für 6.300,- Euro zu haben. Die feinere Ausführung Ascent Ferrari 60 gibt es nur 60 Mal - zum stolzen Preis von 18.000,- Euro. Die Unterschiede zwischen den beiden Modellen sind - vom Preis mal abgesehen - sehr, sehr fein.

Ascent Ferrari 1947 von Vertu
Ascent Ferrari 1947 von Vertu
So sollen beide Linien handgefertigt sein und über ein kratzfestes Saphirkristall-Display verfügen. Die Tasten sind laut Vertu auf Rubinen gelagert, so dass sie besonders robust sein sollen - auch bei häufiger Nutzung. Der Unterschied liegt neben der Verarbeitung im Material: So hat das Ferrari 1947 einen roten Lederüberzug, das Ferrari 60 aus Titan kommt in dezenteren Farben. Die Rückseite ist jeweils aus Aluminium gefertigt und wird von einem Bremspedal geziert, die Seiten schmücken schwarze Lackstreifen. Vorbild war für beide Modelle die GT-Reihe.

Anzeige

Ascent Ferrari 1947 von Vertu
Ascent Ferrari 1947 von Vertu
Die technische Ausstattung ist bei beiden Modellen gleich: Das Handy misst 108 x 44 x 22 mm und wiegt 173 Gramm. Für guten Klang beim Telefonieren soll ein 20-mm-Hochleistungslautsprecher mit Freisprechfunktion sorgen. Das Handy speichert bis zu 1.000 Namen im Telefonbuch, 900 Kalendernotizen und 100 SMS. Neben diesen PIM-Funktionen stehen auch ein Taschenrechner und ein Wecker zur Verfügung.

Die Ferrari-Handys unterstützen Bluetooth und lassen sich als Modem nutzen. Bei SMS und E-Mail steht eine mehrsprachige Texterkennung zur Verfügung. Beide funken auf den GSM-Frequenzen 900, 1.800 und 1.900 MHz. Die Gesprächszeit soll zwischen 2,5 und 4 Stunden Gesprächszeit und gut 11 Tagen im Stand-by liegen.

Die Ferrari-Modelle sind übrigens nicht überall zu bekommen: So muss sich der Kunde schon auf nach London, Paris, Hongkong oder Singapur machen und dort eine Vertu-Boutique aufsuchen. Die auf 60 Stück limitierte Auflage dürfte jedoch bereits ausverkauft sein.


eye home zur Startseite
mo 05. Okt 2007

Was willst du auch für 30 groß verlangen. Vor allem für SMS wär n richtiges...

Fichtel 5 04. Okt 2007

Ja. Weil die ihr Geld nur für Klingeltöne ausgeben. Und die Eltern ständig nur vor der...

besserwisserbox 03. Okt 2007

Es heisst: You maDe my day ...

AtomicBitHunter 03. Okt 2007

Die Subtilität deiner Sprache und die Nuanciertheit deiner Argumentation lässt ein recht...

Golubrum 03. Okt 2007

Naja, das hängt davon ab, was du als "geile Weiber" bezeichnest. Die sehen zwar oft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 26,99€
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Ich traue Uber eigentlich alles zu.

    MarioWario | 19:51

  2. Re: Mit der Fritz ins Netz

    McWiesel | 19:51

  3. Re: Kameralinse auch abgeklebt?

    MarioWario | 19:44

  4. Re: 16-18km am Tag

    davidcl0nel | 19:39

  5. Re: 13kg Gehäuse?

    HerrMannelig | 19:36


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel