Abo
  • Services:

Nintendo verschickt kostenlose "Gummi-Überzieher"

Gummi-Hülle soll Unfallfolgen dämpfen

Nintendo stattet die Fernbedienung seiner Spielekonsole Wii künftig mit einer Art Gummi-Überzieher aus. Wer seine Wii Remote noch ohne das "strapazierfähige Silikon-Cover" gekauft hat, kann dieses kostenlos nachbestellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nintendo will die Wii-Fernbedienungshülle zukünftig mit allen Wii-Konsolen und allen Wii-Fernbedienungen ausliefern, die einzeln oder zusammen mit Wii Play angeboten werden. Ab heute wird die neue Wii-Hardware inklusive Wii-Fernbedienungshülle an den Einzelhandel versandt, ab dem 15. Oktober 2007 soll sie voraussichtlich verkauft werden.

Stellenmarkt
  1. SITEMA GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen

Wii-Fernbedienungshülle
Wii-Fernbedienungshülle
Die Wii-Fernbedienungshülle soll für Dämpfung sorgen, falls die Wii-Fernbedienung eine Person bzw. einen Gegenstand trifft oder versehentlich fallengelassen oder losgelassen wird, so Nintendo, die den Gummi-Überzieher als ergänzende Sicherheitsmaßnahme bezeichnen: "[Die Wii-Fernbedienungshülle] kann einfach übergestreift und wieder entfernt werden. Nintendo empfiehlt allen Spielern, die neue Wii-Fernbedienungshülle als zusätzlichen Schutz zu verwenden, obwohl die Wii-Fernbedienung bereits ein sicheres Produkt ist, insofern es richtig benutzt wird."

Wer seine Wii oder eine einzelne Wii Remote ohne Schutzhülle erworben hat, kann diese kostenlos bei Nintendo nachbestellen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€

webmaster 13. Apr 2010

http://wii.nintendo-europe.com/fileadmin/lib/ms_forms/remote_jacket/form_de.html Die...

Nuramon 14. Okt 2007

Als Schweizer bei waldmeier.ch melden. Die senden Dir dann die Informationen dazu, was...

alternative 04. Okt 2007

ich möchte jedenfalls nicht, dass mein wii diesen statistikkram wann was mit der konsole...

Sneets 03. Okt 2007

Spätestens wenn mir das einmal passiert wäre, hätte ich angefangen, die...

:)) 03. Okt 2007

LOL!


Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
    PGP/SMIME
    Die wichtigsten Fakten zu Efail

    Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /