HSDPA-Musikhandy V640i von Sony Ericsson

Mobiltelefon mit 2-Megapixel-Kamera und Steckplatz für Memory Stick Micro

Sony Ericsson und Vodafone bringen mit dem V640i ein weiteres Musikhandy. Das Mobiltelefon ist mit HSDPA gerüstet, die Speichererweiterung per Memory Stick Micro soll bis zu 4 GByte an Daten verwalten können. Das Vodafone-gebrandete Sony-Ericsson-Modell hat eine Reihe von Funktionen vorinstalliert, die den Nutzer dazu animieren sollen, möglichst viele Datendienste und Download-Angebote von Vodafone zu nutzen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony Ericsson V640i
Sony Ericsson V640i
Vodafone hebt vor allem die mobilen Musikfunktionen hervor: So soll sich der Nutzer mit dem V640i binnen 15 Sekunden einen Song via HSDPA aufs Handy schaufeln können - vorzugsweise natürlich aus dem Vodafone-Musikladen. Wenn der Nutzer ein Lied im Radio hört, das er nicht kennt, kann er es via "Track-ID" identifizieren lassen. Hierzu muss er ein Musikstück 5 Sekunden aufzeichnen und dieses an eine Song-Datenbank schicken, dann erfährt er Titel des Stücks, Interpret und das Album, auf dem es zu finden ist.

Stellenmarkt
  1. SPS Programmierer (m/w/d) Software und Elektro-Engineering
    PEDAX GmbH, Bitburg
  2. Prozessmanager (m/w/d) IT
    Göbber GmbH, Eystrup
Detailsuche

Das V640i unterstützt folgende Audio-Codecs: MP3, AAC, AAC+, eAAC+ und WMA. Rechtlich geschützte Dateien werden in den Formaten DRM:Phase 1+2 und Microsoft DRM akzeptiert. Sämtliche Songs lassen sich per A2DP via Bluetooth in Stereoton auf entsprechende Geräte übertragen. Neben dem MP3-Player steht auch ein UKW-Radio mit der Sendererkennung RDS zur Verfügung.

Sony Ericsson V640i
Sony Ericsson V640i
Weiter ist eine 2-Megapixel-Kamera mit 2,5fach digitalem Zoom bei Fotos und 4fach-Zoom bei Videos integriert, die Videos werden allerdings nur mit 15 Bildern pro Sekunde in den Formaten MPEG4, WMV, H.264 oder H.263 aufgezeichnet. Als Sucher dient das 2-Zoll-Display, das eine Auflösung von 176 x 220 Pixeln bei bis zu 262.144 Farben schafft.

Als Internetapplikationen sind auf dem 103 x 47 x 15,5 mm großen, 97 Gramm schweren V640i Google Maps und eBay vorinstalliert und es gibt Links auf Hotmail, Yahoo sowie Google Mail alias Gmail. Außerdem hat der Nutzer Zugriff auf RSS-Feeds. Das Mobiltelefon unterstützt Push-E-Mail und die üblichen Instant-Messenger-Netze; bislang hat Vodafone die Nutzung von Instant-Messaging in seinen Mobilfunkverträgen jedoch explizit verboten. Der interne Speicher beläuft sich auf 32 MByte, der per Memory Stick Micro auf bis zu 4 GByte erweiterbar ist. Im Lieferumfang findet sich eine 256 MByte große Speicherkarte.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Gerät funkt auf den GSM-Frequenzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben UMTS auch HSDPA. Die Gesprächszeit gibt Vodafone mit bis zu 9 Stunden im GSM-Netz an. Im UMTS-Netz reduziert sich die Zeit mit maximal 5 Stunden beinahe auf die Hälfte. Die Stand-by-Zeit liegt in beiden Netzen bei 12,5 Tagen. Ein Videotelefonat darf 2,5 Stunden dauern und der Musik-Player soll bis zu 20 Stunden lang dudeln können - allerdings dann wohl bei deaktiviertem Mobilfunk, so dass das Gerät dann nicht als Handy nutzbar ist.

Das Sony Ericsson V640i soll ab sofort exklusiv über Vodafone erhältlich sein. Auf den Webseiten des Netzbetreibers ist es jedoch noch nicht zu finden, einen Preis hat der Düsseldorfer Netzbetreiber auch noch nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /