• IT-Karriere:
  • Services:

ComBots: Aktien-Rückkäufe sollen Börsenkus erhöhen

Einigung mit klagendem Aktionär bedingt Aktien-Rückkauf zur Kurssteigerung

Nachdem ComBots bereits die Entwicklung seines gleichnamigen Instant-Messenger eingestellt hat, will das Unternehmen über den Rückkauf eigener Aktien nun ein Teil seines liquiden Vermögens an die Aktionäre ausschütten. Allerdings kommt dieser Schritt nicht ganz freiwillig, sondern erfolgt im Rahmen eines außergerichtlichen Vergleichs mit einem Aktionär.

Artikel veröffentlicht am ,

So hat sich ComBots verpflichtet, die bestehende Ermächtigung zum Rückkauf eigener Aktien insoweit auszunutzen, dass bis zum 30. Juni 2008 - unter Anrechnung bereits gehaltener eigener Aktien - 8 Prozent des Grundkapitals, d.h. 2,77 Millionen eigene Aktien, erworben und diese eingezogen werden. Derzeit hält die ComBots AG rund 228.300 im Rahmen des laufenden Programms erworbene eigene Aktien.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Hamburg

Die Verpflichtung zum Rückerwerb eigener Aktien entfällt, sollte der Börsenkurs (Xetra) der ComBots-Aktie an fünf aufeinanderfolgenden Handelstagen im Tagesdurchschnitt über 13,35 Euro liegen. Dieser Wert entspreche in etwa dem rechnerischen Wert liquider und liquiditätsnaher Mittel pro Aktie, die ComBots hält. Aktuell liegt der Kurs bei etwa 11,10 Euro, über 13,5 Euro notierte das Papier zuletzt Anfang 2006.

Der klagende Aktionär nimmt im Gegenzug seine anhängigen Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen die Beschlüsse der Hauptversammlungen vom 13. Juli 2006 und 19. Juli 2007 zurück.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 799€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Game of Thrones - Die komplette Serie (Blu-ray) für 111,97€, Eine schrecklich nette...
  3. 199€

Hahaahahaahaha 03. Okt 2007

Der ist nicht dumm. Er verdient sich eher dumm und dämlich. Schließlich bekommt er ein...

Graf Porno 03. Okt 2007

Mal im Ernst: Wenn ich soviel Energie und Geld in etwas stecke, was sowenig gebraucht...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Linux-Distributionen: Warum ein Sicherheitsfix drei Jahre nicht ankam
Linux-Distributionen
Warum ein Sicherheitsfix drei Jahre nicht ankam

Ein Buffer Overflow in der Bibliothek Raptor zeigt, wie es bei Linux-Distributionen im Umgang mit Sicherheitslücken manchmal hakt.
Von Hanno Böck


      •  /