Abo
  • Services:

Netscape Navigator 9 - Release Candidate erschienen

Zahlreiche Fehlerkorrekturen vorgenommen

Vom aktuell in Entwicklung befindlichen Netscape Navigator 9 ist nun ein erster Release Candidate erschienen. Dieser bringt im Unterschied zur Beta 3 vor allem Fehlerkorrekturen. Aber auch einige neue Funktionen wurden noch in den Browser integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Navigator 9
Navigator 9
Netscape Navigator 9 kann ab sofort auch Firefox-Profile und Lesezeichen aus Netscape 8 importieren. Die Social-News-Integration wurde hingegen wieder aus dem Browser entfernt und soll erst später wieder durch Plug-Ins nachgereicht werden. Zudem wurden einige Fehler in der Mac- und Linux-Ausführung vom Navigator beseitigt.

Stellenmarkt
  1. PHOENIX group IT GmbH, Fürth
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Auch der Mini-Browser hat eine Reihe kleinerer Verbesserungen erfahren. Der Mini-Browser ist in der Sidebar integriert, um Webseiten parallel zum Hauptfenster anzuzeigen. Nur damit lassen sich zwei Webseiten in einer Navigator-Instanz nebeneinander anzeigen, weil sich die Tabs nicht in der Größe ändern lassen.

Navigator 9
Navigator 9
Außerdem haben der Drucken- und der Home-Knopf jeweils ein Drop-Down-Menü erhalten, um darüber mehr Funktionen aufrufen zu können, ohne erst das normale Menü zu bemühen. Zudem wurden Fehler bei der URL-Korrektur behoben und allgemein soll der Browser nun stabiler zu Werke gehen.

Seit Netscape 8 basiert der Browser auf Firefox, bot aber bisher keine Möglichkeit, Firefox-Erweiterungen einzubinden. Dies ändert sich mit der aktuellen Version, denn diese kann alle Erweiterungen nutzen, die auch in Firefox 2 laufen.

Netscape Navigator 9 gibt es als Release Candidate 1 für Windows, Linux und MacOS X kostenlos zum Download.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. Fast & Furious 8, Kong: Skull Island, Warcraft - The Beginning, Batman v Superman: Dawn of...

devon 03. Okt 2007

LOL!!!!!!! stattdessen lieber FF, der 250% mehr RAM einnimmt als Opera, genaaaaau! alles...

catdog2 02. Okt 2007

möglicherweise verwendet Netscape 9 schon Gecko 1.9, was doch um einiges fixer rendert...

Seestern24 02. Okt 2007

Anstatt dumm zu labern, probier ihn einfach mal aus. Er sieht zwar wie Firefox aus, aber...

Robmaster 02. Okt 2007

Ich glaube Irix verwendet noch den gcc 2.95 Firefox 2 & co lassen sich nicht mehr mit...

Dr. Ghünther... 02. Okt 2007

Ich will Mosaic und zwar von grundauf neuprogrammiert und nicht so einen billigen...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /