• IT-Karriere:
  • Services:

SNKs Neo-Geo-Klassiker für Wii

Fatal Fury, World Heroes und Art of Fighting machen den Anfang

SNKs Neo-Geo brachte Anfang der 1990er-Jahre Spielhallen-Feeling dank fast identischer Hardware direkt ins Wohnzimmer - zumindest wenn man das Geld für die teure Spielekonsole und die ebenfalls hochpreisigen Spiele aufbringen konnte. Wer die Klassiker kennen lernen oder noch einmal erleben möchte, hat auf Nintendos Wii nun die Gelegenheit, einige der ersten Neo-Geo-Prügelspiele über die Virtual Console zu spielen.

Artikel veröffentlicht am ,

SNKs Neo Geo
SNKs Neo Geo
Spiele für SNKs hierzulande nie erschienene Heimkonsole Neo-Geo waren damals etwas Besonderes: Module größerer Ausmaße vollgepackt mit Daten im hohen dreistelligen MBit-Bereich zu einem saftigen Preis, der auch gerne mal in vierstellige DM-Bereiche abdriftete. Insbesondere Raritäten wie damals Viewpoint waren praktisch unbezahlbar.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Fatal Fury
Fatal Fury
Nun sind zumindest einige Neo-Geo-Titel für Nintendos Wii verfügbar. Über die Virtual Console können zunächst die Beat'em Ups Fatal Fury, World Heroes und Art of Fighting erworben werden, die für das Neo Geo bereits Anfang der 1990er-Jahre erschienen.

Die Spiele kosten jeweils 900 Wii-Punkte, was umgerechnet 9,- Euro entspricht, und sind laut Nintendo seit dem 1. Oktober 2007 verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  3. (-72%) 8,50€

Gorillafutter 20. Nov 2008

http://www.gorillafutter.de.vu Ist das hier Abandonware oder Freeware? Hier sind solche...

FranUnFine 04. Okt 2007

Müsste auch mit einem Cube Controller gehen. *urgh*

tralala 02. Okt 2007

square enix bringen ihre uralt RPGs lieber als vollpreistitel auf GBA und DS raus, als...

tralala 02. Okt 2007

welche drogen nimmst du eigentlich...?


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /