• IT-Karriere:
  • Services:

MonoDevelop nähert sich der Version 1.0

Mono-Entwicklungsumgebung unterstützt C/C++

Die Gnome-Entwicklungsumgebung MonoDevelop 1.0 ist nun in einer ersten Beta-Version verfügbar. Damit nähert sich die IDE der Fertigstellung und unterstützt neben .Net-Sprachen erstmals auch C und C++. Daneben enthält die Beta-Version die üblichen kleineren Funktionserweiterungen und ein neues Datenbankmodul.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

MonoDevelop
MonoDevelop
Mit der Beta 1 (Version 0.16) rückt die lang erwartete Version 1.0 von MonoDevelop nun tatsächlich näher - ursprünglich war diese Version schon für den März 2007 vorgesehen. Im Rahmen von Googles Summer of Code wurde die C/C++-Unterstützung für MonoDevelop geschaffen, so dass ein neuer Projekt-Typ zur Verfügung steht.

Stellenmarkt
  1. Keller & Kalmbach GmbH, Unterschleißheim bei München
  2. Hays AG, Nürnberg

Mit GCC bzw. G++ lassen sich die Projekte direkt aus der IDE heraus kompilieren. Programmierer können den Kompilier- und Link-Vorgang vollständig konfigurieren, etwa die Warn- und Optimierungsstufen.

Neu ist das Datenbank-Add-In, das vor allem eine verbesserte und teils neu geschriebene Version des alten MonoQuery ist. Damit lassen sich SQL-Abfragen nun im- und exportieren und es kann eingestellt werden, wie viele Ergebnisse angezeigt werden sollen. Auch neue Datenbanken lassen sich über das Datenbank-Add-In anlegen.

Bereits bei der Eingabe unterkringelt die MonoDevelop-Beta Syntaxfehler in C#-Code und der Editor kann kontextabhängig selbst XML-Kommentare erstellen. Entwickler können außerdem die gewünschte GTK#-Version auswählen, so dass sich auf einem System, das GTK# 2.10 verwendet, ein Programm auch gegen die GTK#-Bibliotheken in der Version 2.4 linken lässt. Das neue Changelog-Plug-In soll zudem die Pflege mehrerer Changelog-Dateien vereinfachen.

Eine Übersicht über alle Funktionen der IDE gibt es ebenso wie die ausführlichen Release Notes auf den Projektseiten.

Hier stehen auch der Quelltext und ein RPM-Paket der Software zum Download bereit. Das Projekt gab keinen neuen Termin für die Version 1.0 bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Am Black Tuesday bis zu 20 Prozent Rabatt auf Werkzeug von Bosch, Kärcher etc., TV & Audio uvm.
  2. 49,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Samsung 860 EVO Basic SATA-SSD 1TB für 86,76€, Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 2TB für 138...
  4. (u. a. Cooler Master MasterLiquid ML360R RGB-Wasserkühlung für 107,90€, Transcend 430S SATA-SSD...

vektor 02. Okt 2007

Finde auch, dass der Debugger höchste Priorität besitzen sollte!


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

    •  /