Abo
  • Services:

Manganovel: Community verdient Geld mit Comic-Übersetzungen

Toshiba und Manganovel Corporation betreiben das Portal gemeinsam

Mit dem Online-Dienst Manganovel wollen die gleichnamige Firma und Hauptanteilseigner Toshiba japanische Comics, auch bekannt als Mangas, der englischsprachigen Welt zur Verfügung stellen und diese übersetzen lassen. Übersetzungsfreudige Leser können damit sogar Geld verdienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf dem Manga-Portal manganovel.com können interessierte Comic-Leser nach einem längeren Beta-Test nun offiziell nicht nur Mangas herunterladen und lesen, sondern diese auch für Leser ohne Japanischkenntnisse übersetzen.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Die eigenen Übersetzungen können an Manganovel gesendet und damit anderen Nutzern des Portals frei zugänglich gemacht oder zum Verkauf angeboten werden. Damit der Käufer keine schlechte Übersetzung erwirbt, sollen Kommentare in einem Forum bei der Bewertung der jeweiligen Übersetzung vor Fehlkäufen bewahren, vorausgesetzt, es hat sich jemand zuvor die Übersetzung beschafft.

Funktionsweise von Manganovel.com
Funktionsweise von Manganovel.com

Durch die Leser-Übersetzungen verspricht das Portal, japanische Neuerscheinungen deutlich früher dem englischsprachigen Markt zugänglich zu machen und einen ähnlichen Preis wie in Japan zu ermöglichen. Manganovel gibt einen Preis zwischen 4,- und 5,- US-Dollar je Comic an. Eine Leserübersetzung kostet nochmals 2 Prozent des Comicpreises, die Hälfte davon erhält der Übersetzer, also 2 bis 2,5 US-Cent je Verkauf.

Damit die Comics nicht einfach in Umlauf geraten, soll ein Digital Rights Management System (DRM) von Toshiba, das auf den Namen "MQbic" hört, die Neuveröffentlichungen vor unberechtigten Kopien schützen. Derzeit sollen nur Windows-PCs damit umgehen können, in Zukunft soll der Dienst auch auf Mobiltelefonen und Spielehandhelds funktionieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€
  2. 99€
  3. 39€
  4. 64€

Investor24 08. Okt 2007

Alle notwendigen Infos, zum Forex markt: https://www.imperiainvest.net/memberarea/?ref...

humbug 02. Okt 2007

irsinn, drm für mangas ... und dann auch noch die drittklassigen werke die angeboten...

- 02. Okt 2007

da hast du vollkommmen recht, und respekt, wie lange hat es gedauert bis dein japanisch...

so nicht 02. Okt 2007

das sortiment in dem laden ist einfach schwach, drittklassige sachen die niemand sehen...


Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Pillars of Eternity 2 im Test: Fantasy unter Palmen
Pillars of Eternity 2 im Test
Fantasy unter Palmen

Ein klassisches PC-Rollenspiel in der Art von Baldur's Gate, aber in einem karibisch angehauchten Szenario mit Piraten und Segelschiffen: Pillars of Eternity 2 entpuppt sich im Test als spannendes Abenteuer mit viel Flair.
Ein Test von Peter Steinlechner


    Recycling: Die Plastikwaschmaschine
    Recycling
    Die Plastikwaschmaschine

    Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann


        •  /