HSDPA-Smartphone von HTC mit Mini-Tastatur (Update)

HTC S730 mit Windows Mobile 6 in der Standard-Ausführung

HTC hat mit dem S730 einen Nachfolger des S710-Modells vorgestellt. Das Windows-Mobile-Smartphone besitzt eine Mini-Tastatur zum Aufschieben, um darüber E-Mails oder längere Notizen zu schreiben. Als weitere Neuerung werden UMTS sowie HSDPA unterstützt und neben einem schnelleren Prozessor gibt es für Videokonferenzen eine zweite Kamera mit VGA-Auflösung.

Artikel veröffentlicht am ,

HTC S730
HTC S730
Das S730 von HTC besitzt im Unterschied zu seinem Vorgänger nun UMTS-Technik mit HSDPA-Unterstützung. Zusätzlich dazu werden die vier GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS sowie EDGE unterstützt. Als weitere Drahtlostechniken sind WLAN 802.11b/g sowie Bluetooth 2.0 integriert. Zudem hat HTC einen schnelleren Prozessor von Qualcomm integriert, der nun mit einer Taktrate von 400 MHz arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Manager (gn) Quality Assurance IT
    MorphoSys AG, Planegg
  2. IT-Systemintegrator/IT-Syste- madministrator / Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration
    Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf an der Pegnitz
Detailsuche

Das Smartphone verfügt über eine ausziehbare Mini-Tastatur im QWERTZ-Layout, während sich auf der Vorderseite unterhalb des Displays eine herkömmliche Handy-Klaviatur befindet, um die Handy-Grundfunktionen auch ohne ausgeklappte Tastatur zu nutzen. Über Handy-Klaviatur oder Mini-Tastatur wird das Gerät auch bedient, weil Windows Mobile 6 in der Standardausführung verwendet wird und es daher keine Touchscreen-Steuerung gibt.

HTC S730
HTC S730
Das 2,4 Zoll große TFT-Display liefert eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln und zeigt darauf bis zu 65.536 Farben an. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 2-Megapixel-Kamera und eine zweite VGA-Kamera wird für Videokonferenzen verwendet. Der interne Speicher fasst weiterhin nur 64 MByte und kann mit Micro-SD-Cards erweitert werden.

Ein bisschen größer ist das S730 im Vergleich zum Vorgänger geworden. Es misst nun 105 x 51 x 19,4 mm und kommt auf ein Gewicht von nunmehr 150 Gramm. Mit einer Akkuladung sollen im UMTS-Modus Gespräche mit einer Dauer von bis zu 3,5 Stunden möglich sein. Im GSM-Betrieb hält der Akku Plauderrunden von über 5 Stunden durch. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach 12 bis 16 Tagen wieder geladen werden. Hierbei sind wohl die WLAN-Funktionen deaktiviert, so dass sich die Akkulaufzeiten bei intensivem WLAN-Gebrauch deutlich verringern dürften.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Als Betriebssystem kommt - wie bei den HTC-Geräten üblich - Windows Mobile zum Einsatz. In dem Fall wird die Version 6 in der Standard-Ausführung verwendet. Zum Leistungsumfang gehören PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie für die E-Mail-Korrespondenz. Außerdem liegen die Mobile-Ausführungen von Word, Excel und PowerPoint sowie der Internet Explorer und Windows Media Player in den Mobile-Versionen bei.

Noch im Oktober 2007 soll das S730 auf den Markt kommen. Preisangaben machte HTC nicht.

Nachtrag vom 2. Oktober 2007 um 12:00 Uhr:
Auf Nachfrage gab HTC bekannt, dass das S730 ohne Vertrag 449,- Euro kosten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pesi 02. Okt 2007

Juhu, da freu ich mich schon drauf :-) Da werde ich doch glatt von meinem HTC P4350 auf...

kostenlos... 02. Okt 2007

also ich war mit den HTC Geräten bisher immer sehr zufrieden, S100 habe ich selber...

Mein Senf 02. Okt 2007

Das stolpert doch wieder rum! Übrigens: Ich meine VOIP, nicht den Skype-CB-Funk.

carry110 02. Okt 2007

Eigentlich finde ich das Gerät ja sehr fein, aber im Vergleich zum jüngst angekündigten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon, Apple, Google
Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung

Die stärkere Regulierung von großen IT-Plattformen rückt näher. Die EU-Mitgliedstaaten unterstützen weitgehend die Pläne der EU-Kommission.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Amazon, Apple, Google: Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung
Artikel
  1. .Net, Games, Displayport: Gute und kostenlose PC-Spiele bei Amazon Prime
    .Net, Games, Displayport
    Gute und kostenlose PC-Spiele bei Amazon Prime

    Sonst noch was? Was am 28. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /