Abo
  • Services:

Audio-Software Ardour 2.1 läuft nativ unter MacOS X

Software nutzt GTK-Portierung für Mac

Das Audio-Bearbeitungsprogramm Ardour braucht in der nun erschienenen Version 2.1 kein X11 mehr, um unter MacOS X verwendet zu werden. Hinzu kommen ein neuer Import-Dialog und neue Kontrolloptionen für den Audio-Server Jack.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ardour 2.1
Ardour 2.1
Ardour verwendet in der neuen Version die MacOS-X-Portierung des GTK+-Toolkits, weshalb sich Anwender keinen X-Server mehr installieren müssen, um die Software auf ihrem Mac zu verwenden. Noch müssen Nutzer die Software aber selbst kompilieren, um sie ohne X11 nutzen zu können - fertige Installationspakete wollen die Entwickler erst in den nächsten Tagen veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  2. Bertrandt Services GmbH, Herford

In Ardour 2.1 wird ein neuer Import-Dialog verwendet sowie ein neuer Konfigurationsdialog für den Audioserver Jack. Hierüber kann Jack auch gestartet werden, wenn er noch nicht läuft. Die weiteren Änderungen in der neuen Version betreffen vor allem die Programmoberfläche. Hinzu kommen die Neuerungen, die die Entwickler bereits in die Minor-Releases von der Version 2.0.1 bis 2.0.5 hinzugefügt hatten. Unter anderem sind dies die Unterstützung für 16-Bit-Dateiformate und eine Theme-Verwaltung.

Derzeit steht Ardour 2.1 als Installationspaket für MacOS X mit X11 sowie im Quelltext zum Kompilieren für MacOS X und Linux bereit. Weitere vorgefertigte Pakete sollen folgen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Erdie 02. Okt 2007

Leider kenn ich keine aber Learning by Doing funktioniert recht gut. Ergänzend ein paar...

EgoTroubler 02. Okt 2007

stand eben noch mehr drin...

Eis Eis Pinguin 02. Okt 2007

Bitte Beitrag schreiben.


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /