Audio-Software Ardour 2.1 läuft nativ unter MacOS X

Software nutzt GTK-Portierung für Mac

Das Audio-Bearbeitungsprogramm Ardour braucht in der nun erschienenen Version 2.1 kein X11 mehr, um unter MacOS X verwendet zu werden. Hinzu kommen ein neuer Import-Dialog und neue Kontrolloptionen für den Audio-Server Jack.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ardour 2.1
Ardour 2.1
Ardour verwendet in der neuen Version die MacOS-X-Portierung des GTK+-Toolkits, weshalb sich Anwender keinen X-Server mehr installieren müssen, um die Software auf ihrem Mac zu verwenden. Noch müssen Nutzer die Software aber selbst kompilieren, um sie ohne X11 nutzen zu können - fertige Installationspakete wollen die Entwickler erst in den nächsten Tagen veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. IT-Consultant/IT-Projektmana- ger (m/w/d)
    Visioncy GmbH, verschiedene Standorte
  2. Trainer IT (m/w/d) Intralogistik Leitstand
    WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
Detailsuche

In Ardour 2.1 wird ein neuer Import-Dialog verwendet sowie ein neuer Konfigurationsdialog für den Audioserver Jack. Hierüber kann Jack auch gestartet werden, wenn er noch nicht läuft. Die weiteren Änderungen in der neuen Version betreffen vor allem die Programmoberfläche. Hinzu kommen die Neuerungen, die die Entwickler bereits in die Minor-Releases von der Version 2.0.1 bis 2.0.5 hinzugefügt hatten. Unter anderem sind dies die Unterstützung für 16-Bit-Dateiformate und eine Theme-Verwaltung.

Derzeit steht Ardour 2.1 als Installationspaket für MacOS X mit X11 sowie im Quelltext zum Kompilieren für MacOS X und Linux bereit. Weitere vorgefertigte Pakete sollen folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  2. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertigt die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

Erdie 02. Okt 2007

Leider kenn ich keine aber Learning by Doing funktioniert recht gut. Ergänzend ein paar...

EgoTroubler 02. Okt 2007

stand eben noch mehr drin...

Eis Eis Pinguin 02. Okt 2007

Bitte Beitrag schreiben.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /