Abo
  • Services:
Anzeige

Strato mit Hacker-Schutz für die eigene Homepage

Berliner Webhoster bohrt seine Hosting-Pakete auf

Strato bohrt wieder einmal seine Webhosting-Pakete auf und stattet diese mit mehr Speicherplatz, Traffic, Domains und neuen Funktionen aus. Darunter auch ein "Hacker-Schutz", der Nutzer vor Verunstaltungen der eigenen Webpräsenz bewahren soll.

Die Webhosting-Pakete von Strato bieten seit 1. Oktober 2007 zum Teil doppelt so viel Speicher, Traffic und Domains wie zuvor, was auch für Bestandskunden gilt. Der Homepage-Baukasten LivePages präsentiert sich mit einem neuen Ajax-Front-End und mit MobilePages lassen sich handyoptimierte Seiten mit wenigen Klicks zusammenstellen. PHP und MySQL stehen künftig auch in kleineren Webhosting-Paketen zur Verfügung.

Anzeige

Vor Hackern soll der "SiteGuard" schützen, ein Schreibschutz für die eigene Webpräsenz. Dieser kann für den gesamten Webspace oder einzelne Verzeichnisse aktiviert werden und soll verhindern, dass die eigene Homepage unter Ausnutzung von Sicherheitslücken in unsicheren Scripten verändert wird. Im Zusammenspiel mit der Funktion BackupControl kann SiteGuard zugleich über Änderungen an der eigenen Website informieren, zudem wird bei jeder Änderung ein Backup angelegt, so dass leicht zu älteren Versionen der eigenen Site zurückgekehrt werden kann. Zudem kann der Zugriff via FTP und SSH auf Wunsch komplett deaktiviert werden.

Die Preisgestaltung ist indes wenig übersichtlich: Strato lockt mit einem Preis von 0,- Euro im Monat, wobei dies in aller Regel nur für das erste Jahr eines über mehrere Jahre laufenden Vertrages gilt. Alternativ stehen auch Verträge mit kurzer Laufzeit von drei Monaten zur Verfügung, die Preise liegen bei Strato PowerWeb zwischen 3,99 und 9,99 Euro pro Monat, die Premium-Pakete kosten monatlich zwischen 14,90 und 24,90 Euro.


eye home zur Startseite
Arndt 25. Okt 2007

Nee, Standard-Antwort ist: Upgrade auf aktuelles Paket nicht möglich!! Da müsst Ihr...

bubumann 02. Okt 2007

Ich würde es etwas anders sehen .. du lässt den Autoschlüssel stecken und dein Auto auf...

MrGeek 02. Okt 2007

"...es soll wohl eher ein schutz vor der einen dummheit des kunden darstellen, dass er...

Indyaner 02. Okt 2007

so rein interesse halber...

Blar 02. Okt 2007

Das wäre die eine Möglichkeit zur Berechnung des ungünstigsten Falls - was zwar nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Brüel & Kjær Vibro GmbH, Darmstadt
  4. symmedia GmbH, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€
  2. 20,00€
  3. 5,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

Makeblock Airblock im Test: Es regnet Drohnenmodule
Makeblock Airblock im Test
Es regnet Drohnenmodule
  1. Luftraum US-Militärangehörige dürfen auf zivile Drohnen schießen
  2. Filmaufnahmen Neuer Algorithmus steuert Kameradrohne
  3. US-Armee Die Flugdrohne, die an ein Flughörnchen erinnert

  1. Re: Wieso spricht bei dem ganzen Thema eig...

    Stefan99 | 23:37

  2. Re: Wer es auf die Spitze treiben will: dactyl...

    plutoniumsulfat | 23:35

  3. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    mambokurt | 23:33

  4. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    Eheran | 23:33

  5. Metamaterialien

    ecv | 23:32


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel